Drei Autos bei Crash in Bielefeld-Senne beteiligt
Unfall: Drei Menschen verletzt

Drei Bielefelder sind am Mittwochmorgen verletzt worden, nachdem es auf der Kreuzung Brackweder Straße/Bretonische Straße in Bielefeld-Senne einen Unfall mit drei beteiligten Autos gegeben hatte.

Mittwoch, 02.12.2020, 11:13 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 15:02 Uhr
Drei Menschen haben bei einem Unfall in Bielefeld-Senne Verletzungen erlitten. Foto: Christian Müller

Der Feuerwehr wurde der Unfall gegen 10.20 Uhr gemeldet. Dem Notruf nach sollten Insassen in ihren havarierten Autos eingeschlossen gewesen sein. Als die ersten Retter eintrafen, befanden sich bereits alle vier Insassen außerhalb ihrer Fahrzeuge.

Zu dem Unfall soll es laut Polizei gekommen sein, als eine 81-jährige Bielefelderin mit ihrem Golf von der Brackweder Straße aus Richtung Sennestadt kommend nach links in die Bretonische Straße abbog. Offenbar übersah sie einen entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten BMW, der von einer 32-jährigen Bielefelderin gesteuert wurde.

Der BMW kam vor einer Lärmschutzwand zum Stehen, der Golf schleuderte über die Kreuzung. Dabei kollidierte der Golf mit einem Opel, der sich hinter dem Wagen befand. Darin saßen ein 86-Jähriger aus Bielefeld, der ebenfalls nach links abbiegen wollte. Seine Beifahrerin floh aufgrund des Unfallschocks von der Unfallstelle.

Feuerwehr und Rettungsdienst versorgten die Verletzten. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 81-Jährige einen Schock und gilt ebenso wie die BMW-Fahrerin als leicht verletzt. Die Beifahrerin des Opel wurde zuhause angetroffen, berichtete eine Polizeisprecherin. „Im Schockzustand war die Frau nach Hause gelaufen. Sie hatte in jüngster Vergangenheit bereits einen anderen Unfall miterlebt. Mitarbeiter des Rettungsdienstes trafen sie zuhause an und versorgten sie.“ Sie gilt ebenso als leicht verletzt.

Die Brackweder Straße blieb bis etwa 12.30 Uhr in Fahrtrichtung Sennestadt gesperrt. Polizisten sicherten die Unfallspuren, die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Die Berufsfeuerwehr der Wache Süd und der Rettungsdienst waren mit 22 Kräften im Einsatz. Die Löschabteilungen Senne und Sennestadt mussten nicht mehr eingreifen, da niemand in den Fahrzeugen eingeklemmt war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7704550?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Steuer-Strafverfahren eingestellt
DSC-Geschäftsstelle (Archivfoto).
Nachrichten-Ticker