Unfall mit verletztem Mädchen im morgendlichen Berufsverkehr in Bielefeld
Schülerin (11) angefahren

Bielefeld -

In der Bielefelder Innenstadt unweit der Schüco-Arena ist eine Schülerin (11) von einem Auto angefahren worden. Das Mädchen stürzte mit ihrem Rad und wurde verletzt, berichtet die Polizei.

Dienstag, 01.12.2020, 11:47 Uhr aktualisiert: 01.12.2020, 11:50 Uhr
Symbolbild Foto: picture alliance / dpa

„Auf dem Schulweg erlitt eine Schülerin am Montagmorgen an der Stapenhorststraße/Melanchthonstraße bei einem Verkehrsunfall leichte Verletzungen“, sagte Polizeisprecherin Hella Christoph. Demnach befuhr ein 46-jähriger Bielefelder gegen 7.40 Uhr mit seinem Mercedes die Stapenhorststraße in Richtung Kurt-Schumacher-Straße.

An der Einmündung zur Melanchthonstraße bogen Autos vor ihm ab, so dass er sein Fahrzeug abbremste. Als der 46-Jährige seine Fahrt fortsetzte, kam es zum Zusammenstoß mit einer 11-jährigen Radlerin. Die Schülerin habe mit dem Rad auf dem Weg zur Schule die Fußgängerfurt der Ampel an der Stapenhorststraße in Richtung Melanchthonstraße überqueren wollen, sagte die Polizeisprecherin. Beim Zusammenstoß mit dem anfahrenden Auto sei sie gestürzt und habe dabei leichte Verletzungen erlitten.

Eine Rettungswagen brachte die Schülerin in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2100 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7702828?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Kremlgegner Nawalny aus Berlin abgeflogen
Kremlgegner Alexej Nawalny und seine Ehefrau Julia auf dem Flug nach Moskau.
Nachrichten-Ticker