Inzidenzwert sinkt am Samstag in Bielefeld leicht
Zwei weitere Todesfälle

Bielefeld (WB/abe) -

In Bielefeld hat das Robert-Koch-Institut zwei weitere Todesfälle gemeldet: Am Samstag gibt es außerdem 108 Neuinfektionen.

Samstag, 28.11.2020, 08:44 Uhr aktualisiert: 28.11.2020, 08:46 Uhr
In Bielefeld werden am Samstag zwei weitere Todesfälle und 108 Neuinfektionen gemeldet. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d

In Bielefeld steigt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid auf 29, davon alleine 19 im November.

Jeden Tag mehr als 100 neue Coronafälle: Das Infektionsgeschehen beruhigt sich nicht in Bielefeld. Allerdings ist der Inzidenzwert um 9,8 leicht gesunken auf 211,6. Bielefeld bleibt also über dem neuen Hotspot-Wert, den die Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten festgelegt haben. müssen Städte ab einem Inzidenzwert von 200 schärfere Maßnahmen bestimmen, die über die beschlossenen Regeln hinausgehen, etwa ein zeitversetzter Schulunterricht oder andere Maßnahmen. Damit soll die kritische Situation in Schulbussen begegnet werden. Darüber soll in Bielefeld am kommenden Montag entschieden werden.

Seit Beginn der Pandemie gibt es laut RKI 4.394 Coronafälle nach Labortests in Bielefeld, 707 davon in den vergangenen sieben Tagen.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 2.000 ehemals Infizierte als genesen, als derzeit infektiös demnach rund 2.400. Die Stadt Bielefeld nennt 3.000 Menschen als genesen.

 

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit Stand von Freitag 106 Coronapatienten behandelt, 36 davon auf einer Intensivstation und 29 auch unter Beatmung.

In Quarantäne befinden sich knapp 2.500 Bielefelder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7695480?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Unbekannte setzen Puppe aufs Gleis
Eine Puppe haben Unbekannte in Marsberg auf die Bahngleise gesetzt. Ein Zug der Linie RE17, die von Warburg nach Meschede fährt, überrollte die Puppe.
Nachrichten-Ticker