Polizei sucht Zeugen nach Vorfall in Bielefeld
Unbekannter bewirft Passanten mit Steinen

Bielefeld -

Ein bislang unbekannter Mann soll mit tennisballgroßen Steinen auf einen Mann und danach auf eine Frau geworfen haben. Die beiden Opfer mögen sich bei der Polizei melden.

Montag, 23.11.2020, 15:48 Uhr aktualisiert: 23.11.2020, 15:52 Uhr
Die Polizei sucht Zeugen nach Steinewürfen auf Passanten in Bielefeld. Foto: picture alliance / dpa

Sollten noch weitere Menschen betroffen sein, sollen diese sich ebenso mit der Polizei in Verbindung setzen. Der Vorfall liegt schon länger zurück. Die Tat soll am Mittwoch, 14. Oktober, an einem Discounter an der Straße An der Tonkuhle in Bielefeld passiert sein.

Ein Zeuge meldete sich gegen 8.25 Uhr bei der Leitstelle der Polizei, weil er beobachtet hatte, dass ein ihm unbekannter Mann mit tennisballgroßen Steinen erst auf einen Mann zielte und danach in Richtung einer Frau warf.

Der Mann ging in einem Abstand von drei bis vier Metern von dem Steinewerfer entfernt und konnte dem Geschoss ausweichen. Er war etwa 40 bis 50 Jahre alt und trug eine schwarze Hose und eine graue Mütze.

Danach flog ein Stein in die Richtung einer Frau, ohne sie zu treffen. Sie war zwischen 35 und 45 Jahre alt und hatte mittellange, blonde Haare. Sie trug eine blauschwarze Winterjacke und einen Schal.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten den Steinewerfer ausfindig machen. Die Beschreibung passte zu einem 56-jährigen Bielefelder, der sich noch in der Nähe des Discounters aufhielt. Jedoch waren die beiden Passanten, auf die der 56-Jährge geworfen hatte, bereits verschwunden.

Sie werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat unter der 0521-5450 zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7691090?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Forderungen nach Lockdown-Ende Mitte Februar werden lauter
Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder haben bislang eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen.
Nachrichten-Ticker