Mann in Bielefeld trug Mund-Nase-Schutz falsch und schlug später zu
Bei Maskenkontrolle: Mitarbeiter des Ordnungsamtes verletzt

Bielefeld (WB/abe) -

Bei einer Maskenkontrolle in Bielefeld ist ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes angegriffen und verletzt worden. Er musste nach Schlägen und Fußtritten ins Krankenhaus gebracht werden.

Freitag, 20.11.2020, 12:41 Uhr aktualisiert: 20.11.2020, 12:44 Uhr
Der Ordnungsamtsmitarbeiter musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Passant hatte ihn geschlagen und getreten, nachdem er bei einer Maskenkontrolle auffällig wurde. Foto: dpa

Der Vorfall ereignete sich im Bielefelder Stadtteil Brackwede. In der Hauptstraße ist der Kontrolleur am Donnerstag, 19. November, um 12 Uhr attackiert worden. Zwei Ordnungsamtsmitarbeiter hatten einen Passant angesprochen, weil er seine Mund-Nase-Bedeckung in einem maskenpflichtigen Bereich unterhalb der Nase trug.

Der Betroffene ignorierte zunächst die Ordnungsamtsmitarbeiter. Auf erneute Ansprache reagierte er sofort aggressiv, in dem er den Mitarbeiter des Ordnungsamtes zur Seite schubste, um die Straßenseite zu wechseln. Umgehend wurde die Polizei zur Verstärkung hinzugezogen. Bis zum Eintreffen der Ermittler wechselte der Betroffene mehrfach die Straßenseite und weigerte sich, seine Personalien anzugeben. Er schlug dann mehrfach auf den Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein und trat zu. Die Polizei stellte die Personalien des Betroffenen fest. Es wurde Anzeige erstattet. Der Mitarbeiter des Ordnungsamtes musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7686785?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Das sollen die Standorte der Corona-Impfzentren in OWL werden
Eine Versuchsperson erhält eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff gegen das Coronavirus.
Nachrichten-Ticker