Erneut ein Todesfall im Zusammenhang mit Corona – Neuinfektionsrate steigt leicht
90-jährige Bielefelderin verstorben

Bielefeld -

Eine 90-jährige Bielefelderin ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Damit gibt es seit Beginn der Pandemie in der Stadt zwölf Corona-Tote.

Dienstag, 10.11.2020, 13:09 Uhr aktualisiert: 10.11.2020, 13:12 Uhr
Seit Beginn der Pandemie sind 2728 Bielefelder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: dpa

Für Dienstag meldete die Stadtverwaltung 81 Neuinfektionen. Damit steigt die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Bielefelder auf 2728. Als infektiös gelten aktuell 848 Menschen. Das sind 60 mehr als am Vortag.

86 Bielefelder werden derzeit im Krankenhaus behandelt, davon werden 29 intensivmedizinisch betreut und 19 auch beatmet.

In Quarantäne befinden sich aktuell 2437 Menschen, das sind 207 Personen mehr als am Montag. 1868 Bielefelder sind mittlerweile wieder genesen (plus 20).

Die Zahl der Reiserückkehrer, die positiv getestet worden sind, steigt auf 239 (plus 1). Diese Zahl wird seit 17. Juli erhoben.

Die Neuinfektionsrate in den vergangenen sieben Tagen steigt (+3,6) auf 178,6 pro 100.000 Einwohner, das entspricht 597 Neuinfizierten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7671764?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Einkauf rund um die Uhr
Markus Belte (links) und Alexander Burghardt stellen den Latebird-Prototypen vor. Der autonome Mini-Supermarkt im Kiosk-Format ermöglicht einen kontaktfreien Einkauf rund um die Uhr. Die ersten Container werden gerade in Paderborn gebaut.
Nachrichten-Ticker