Bielefelder Polizei richtet Ermittlungskommission ein
Räuber mit Grusel-Maske schlägt erneut zu

Bielefeld -

Ein Räuber mit „Joker-Maske“ hat eine Tankstelle an der Heeper Straße überfallen. Der Unbekannte erbeutete Bargeld und steht im Verdacht, in den vergangenen Tagen weitere Überfälle verübt zu haben. Die Polizei hat die Ermittlungskommission „Maske“ eingerichtet.

Montag, 09.11.2020, 17:14 Uhr aktualisiert: 09.11.2020, 17:18 Uhr
Nach den Überfällen hat die Polizei eine Ermittlungskommission eingeleitet. Foto: Jörn Hannemann

Der Räuber betrat am Freitagabend gegen 22.25 Uhr die Tankstelle an der Heeper Straße, in der sich zu diesem Zeitpunkt nur der Kassierer und ein weiterer Kollege befanden. Zielstrebig ging der Unbekannte auf den Kassierer zu und forderte die Herausgabe des Geldes. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, bedrohte er den Kassierer mit einer Schusswaffe. Der Tankstellen-Mitarbeiter kam der Aufforderung des Räubers nach. Mit der Beute verließ der unbekannte Mann den Tatort über die Heeper Straße in Richtung Innenstadt.

Der Räuber verdeckte sein Gesicht mit einer Halloween-Maske, die wie folgt beschrieben wird: Vollmaske mit angesetzten hellblonden, leicht grünlich schimmernden langen gelockten Haaren, weißer Haut und roten Lippen (so genannte „Joker-Maske“). Des Weiteren trug er einen schwarzen dünnen Pullover, eine weite weiße Hose und weiße Laufschuhe.

Aufgrund einer gleichen Täterbeschreibung bei einem Raubüberfall am Samstagmorgen auf einen Verbrauchermarkt in Herford stehen die Bielefelder Kriminalpolizisten in engem Kontakt mit ihren Herforder Kollegen. Die Herausgabe des Geldes war bei diesem Überfall aufgrund bestehender Sicherungsmaßnahmen nicht möglich. Der Täter mit der Grusel-Maske brach die Tatausführung ab und flüchtete ohne Beute.

Die seit Freitag eingerichtete Ermittlungskommission „Maske“ beim Kriminalkommissariat 14 unter Leitung des Ersten Kriminalhauptkommissars Jürgen Heinz nimmt sich des Raubüberfalls an. Ob ähnliche Überfälle auf Bielefelder Geschäfte in jüngster Zeit mit diesen Taten in Verbindung stehen, ist Teil der Ermittlungsarbeit.

So muss zum Beispiel geklärt werden, ob der Überfall am Donnerstag in einem Supermarkt in der Große-Kurfürsten-Straße auf das Konto des unbekannten Täters geht. Bei diesem Überfall trug der Täter eine weiße Maske mit roter Nase und grünen Haaren vor dem Gesicht. Die Kassiererin wurde mit einer Pistole bedroht. Bei der Flucht verlor der Täter einen Teil seiner Beute.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7670676?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker