85 Neuinfektionen in Bielefeld
RKI: elfter Todesfall am Samstag

Bielefeld (WB/abe) -

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist ein weiterer Mensch aus Bielefeld im Zusammenhang mit Corona gestorben. Es ist der elfte Todesfall seit Beginn der Pandemie. Bereits am Freitag ist gemeldet worden, dass eine Bielefelderin an dem Virus verstorben sei.

Samstag, 07.11.2020, 08:28 Uhr aktualisiert: 07.11.2020, 08:58 Uhr
Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist ein weiterer Mensch aus Bielefeld gestorben. Es ist der elfte Todesfall. Am Freitag war über den Tod einer 87-Jährigen informiert worden. Foto: Wilfried Gerharz

Dabei handelt es sich um eine 87-jährige Frau. Ob sie vorerkrankt war, ist nicht bekannt bekannt.

Zu dem vom RKI gemeldeten Todesfall von Samstag gibt es noch keine weiteren Informationen.

Das Robert-Koch-Institut meldet zudem am Samstag 85 neue Coronafälle in Bielefeld. Der Inzidenzwert liegt damit jetzt bei 166,1. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 2.513 Coronainfektionen in Bielefeld gemeldet worden.

Nach der gerundeten Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW gelten 1.100 ehemals Infizierte als genesen, als derzeit infektiös demnach bis zu 1.400.

In den Krankenhäusern der Stadt werden mit Stand von Freitag 79 Coronpatienten behandelt, 22 davon auf einer Intensivstation und 16 auch unter Beatmung.

Unter Quarantäne stehen über 2.000 Bielefelder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7667556?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker