CDU stellt den Bezirksbürgermeister in Bielefeld-Stieghorst
Mehrheit wählt Bernd Henrichsmeier

Stieghorst -

Überraschung bei der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Stieghorst: Die Mehrheit der 17 Mandatsträger hat sich am Mittwochabend für Bernd Henrichsmeier als neuen Bezirksbürgermeister ausgesprochen. Bei der geheimen Wahl entfielen acht Stimmen auf den CDU-Politiker.

Mittwoch, 04.11.2020, 20:07 Uhr aktualisiert: 04.11.2020, 20:10 Uhr
Bernd Henrichsmeier (CDU) ist zum neuen Bezirksbürgermeister in Stieghorst gewählt worden, sein Stellvertreter ist nun Vorgänger Reinhard Schäffer (SPD, rechts). Foto: Volker Zeiger

Für den Mitbewerber und vorherigen Amtsinhaber Reinhard Schäffer (SPD) votierten sechs Politiker. Drei Bezirksvertreter enthielten sich: die komplette Grünen-Fraktion, wie Vorsitzender Marc Burauen in einer der Presse zugeleiteten Stellungnahme zugab.

Der Grund, sich zu enthalten, liege darin, dass es bei mehreren Verhandlungsrunden mit den Sozialdemokraten zu keiner Einigung über eine Aufteilung der Amtszeit des Bezirksbürgermeisters gekommen sei. Die Grünen hätten Schäffer gewählt, wenn er nach zweieinhalb Jahren als Bezirksbürgermeister einem Grünen dieses Amt überlassen hätte. Das lehnte der Sozialdemokrat rigoros ab. Konsequenz der Grünen sei daher auch gewesen, sich nicht an einer gemeinsamen Listenwahl zu beteiligen.

Bezirksbürgermeister Bernd Henrichsmeier dankte in einer kurzen Ansprache für das Vertrauen, das ihm durch das Mehrheitsvotum entgegengebracht werde. Er versprach eine „Politik mit Augenmaß“ und appellierte an alle Mandatsträger, künftig für ein gutes Klima in der Bezirksvertretung zu sorgen. Die Grünen wollen, wie Burauen andeutete, das auch, denn es stünden in den nächsten fünf Jahren „wichtige Entscheidungen in dem Bezirk an“. Bloß habe man diese mit SPD und dem Linkenvertreter treffen wollen. Doch weil man sich wegen des Zuwachses um einen Mandatsträger bei der Kommunalwahl gestärkt sehe, sei man weiter zu konstruktiver Zusammenarbeit mit den ehemaligen Partnern bereit.

In der Sitzung wurden diese Bezirksvertreter auf ihre Ämter verpflichtet: Sabrina Mokulys, Simon Lange, Werner Thole, Günter Möller, Tanja Schuh (alle CDU). SPD: Ingeborg Abend­roth, Nesrettin Akay, Melanie Grbeva, Ulrich Lücke. Grüne: Marc Burauen, Roland Lasche, Claudia Heidsiek. FDP: Dr. Aynur Durali. AfD: Ricky Barylski. Die Linke: Norbert Zimmer.

Verschiedet wurden die ausgeschiedenen Bezirksvertreter Karl-Hermann Vagt, Gerhard Henrichsmeier, Klaus-Dieter Hoffmann, Achim Tölke, Tobias Beckord, Ursula Fecke und Hans-Dietmar Hölscher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663877?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker