Bielefeld: Hundebesitzerin kümmert sich nicht um das Kind
Welpe beißt Mädchen

Bielefeld (WB/abe) -

Die Polizei sucht eine Halterin, deren Hund am Freitag, 30. Oktober, ein sechsjähriges Mädchen an der Seidenstickerstraße gebissen hat.

Dienstag, 03.11.2020, 14:39 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 16:46 Uhr
Auf einer grünen Wiese in der Seidenstickerstraße in Bielefeld griff der Welpe das Mädchen an. Foto: Benedikt Falz

 

Das Mädchen spielte gegen 14.55 Uhr auf einer Rasenfläche in der Nähe der Stadtbahnhaltestelle „Seidenstickerstraße“. Dort ging auch eine Frau mit ihrem Hund spazieren. Der Welpe war nicht angeleint und lief auf das Kind zu. Dann biss er dem Mädchen in die Wade und verletzte es leicht.

Die Familie der Sechsjährigen sprach die Frau auf den Vorfall an. Jedoch kümmerte sich die Hundebesitzerin nicht um das Kind und setzte ihren Weg weiter fort. Mit ihrem Hund ging sie über die Stadtbahnhaltestelle in Richtung einer Schule.

Eine Zeugin hatte zuvor mit der Frau über den Hund gesprochen. Es handelte sich bei dem schwarzbraunen Welpen um einen etwa elf Wochen alten Schäferhund.

Die Hundehalterin hatte blonde Haare und schob einen Kinderwagen, in dem ein Kind saß. Sie und mögliche weitere Zeugen werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 14 unter der 0521-5450 zu melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661510?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker