Feuerwehr-Einsatz in Altenhagen
Brand in Spänebunker

Bielefeld -

Beim Holzverarbeiter Geldmeier in Altenhagen ist am Montagnachmittag ein Feuer ausgebrochen.

Montag, 02.11.2020, 19:03 Uhr aktualisiert: 02.11.2020, 19:06 Uhr
In einem holzverarbeitenden Betrieb in Bielefeld ist ein Spänebunker in Brand geraten. Foto: Christian Müller

Ein Betriebsangehöriger meldete der Feuerwehr gegen 14.20 Uhr Rauch aus dem Spänebunker der Firma. Die Brandbekämpfer der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr wurden alarmiert.

Spänebunker-Brand in Altenhagen

1/8
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller
  • 2. November 2020: Spänebunker-Brand in Altenhagen, Vinner Straße

    Foto: Christian Müller

Rund 40 Feuerwehrleute eilten an die Vinner Straße. Dichter Rauch drang bereits aus der Anlage. Feuerwehrangaben zufolge war bei Eintreffen der ersten Kräfte lediglich die Filteranlage im oberen Teil des Spänebunkers vom Brand betroffen. Nach der Erkundung begannen die Brandbekämpfer mit den Löschmaßnahmen über eine Steigleitung. Eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht.

Da weiterhin Rauch aus der Anlage emporstieg und die Feuerwehrleute nicht an die Glutnester kamen, mussten die Späne ins Freie befördert und abgelöscht werden. Dafür wurden eigens Mulden angefordert. Ein Feuerwehrsprecher schätzte, dass die eingesetzten Kräfte für diese zähe Aufgabe bis in den Abendstunden benötigten. Der Verpflegungszug wurde nachalarmiert.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zur Schadenshöhe lagen am Nachmittag keine Angaben vor. Die Brandbekämpfer der Haupt- und Nordwache, sowie die Freiwilligen der Löschabteilungen Altenhagen, Heepen und Milse waren bis in die Abendstunden im Einsatz. Die Vinner Straße war während des Einsatzes im Bereich der Kafkastraße blockiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660202?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker