Malinois Sheela (5) unterstützt Rauschgiftfahnder
Vom Tierheim zur Polizei

Bielefeld/Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Sheela hat eine bemerkenswerte Karriere hingelegt. Der fünf Jahre alte Malinois, eine Variante des Belgischen Schäferhunds, kam 2018 in das Tierheim des Tierschutzvereins Bielefeld. Bereits nach acht Wochen fand Sheela einen neuen Besitzer, Polizeihauptkommissar Dirk Krampe aus Bonn. Vor wenigen Tagen hat sie sogar die Prüfung zum Rauschgiftspürhund bestanden.

Donnerstag, 29.10.2020, 13:22 Uhr aktualisiert: 29.10.2020, 13:30 Uhr
Malinois „Sheela” ist der neue Rauschgiftspürhund der Bonner Polizei. Foto: Polizei Bonn

Dass die Vermittlung damals so schnell geklappt hat, darüber freut sich Barbara Snelting vom Tierschutzverein Bielefeld: „Sheelas Vorbesitzer waren mit ihr überfordert und haben sie deswegen zu uns gegeben.” Gezüchtet, um mit Menschen zusammenzuarbeiten, entwickeln die Hunde Verhaltensauffälligkeiten, wenn sie nicht artgerecht gefordert und erzogen werden. „Das ist besonders bei Hütetieren wie etwa Schäferhunden oder bei aktuell beliebten Rassen wie Border Collies und Australian Shepherds der Fall”, erzählt sie weiter.

Dass Dirk Krampe einen neuen Diensthund benötigte, hatte sich kurzfristig ergeben, da sein vierbeiniger Partner „Bully” wegen einer schweren Arthrose aus dem aktiven Dienst austreten musste. Ersatz wurde schnell in Bielefeld gefunden.

Polizeihundeschule stellt Kontakt her

Den Kontakt mit der Bonner Polizei hat dabei die Polizeihundeschule in Schloß Holte-Stukenbrock hergestellt. Das Tierheim und die Hundeschule arbeiten seit längerem zusammen. Ein dortiger Pfleger wusste, dass in Bonn ein neuer Spürhund gesucht wird. Als sie dann von dem Malinois in Bielefeld erfuhren, wurde Sheela im Tierheim begutachtet und noch am selben Tag mitgenommen.

Dabei hat Dirk Krampe einen guten Riecher bewiesen. Sheela bestand den nachfolgenden Wesenstest und die veterinärmedizinische Untersuchung und zeigte sich in der Probezeit arbeitswillig.

Also wurde die Hündin angekauft, seitdem macht sie bei der Diensthundestaffel der Bonner Polizei Karriere. Bereits 2019 bestand sie die Ausbildung zum Diensthund auf Anhieb. Im Anschluss folgte die Ausbildung als Rauschgiftspürhund, die sie ebenfalls abgeschlossen hat. Jetzt kommt sie bei der Polizei Bonn in verschiedensten Lagen zum Einsatz.

„Es ist schön, wenn ein Hund an eine Stelle vermittelt wird, wo er ausgelastet ist”, freut sich Snelting über die erfolgreiche Vermittlung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7652758?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker