„The Voice of Germany“: Schüler aus Bielefeld zieht in die nächste Runde ein
Sion singt sich weiter

Bielefeld (WB). Der Bielefelder Sion Jung hat bei der TV-Castingshow „The Voice of Germany“ die nächste Runde erreicht. Mit seinem souligen, einfühlsam vorgetragenen Song „Slow Dancing In The Dark“ von Joji überzeugte er in den sogenannten „Blind Auditions“ Coach Nico Santos, der den 17-jährigen Schüler schließlich in sein Team holte.

Dienstag, 27.10.2020, 18:19 Uhr aktualisiert: 27.10.2020, 18:23 Uhr
Sion Jung ist bei „The Voice of Germany“ in die „Battles“ eingezogen. Sein Coach ist Sänger Nico Santos. Foto: ProSieben Sat.1/Richard Hübner

Das allerdings erst in letzter Sekunde. Zunächst hatte keiner der prominenten Jury-Mitglieder Mark Forster, Samu Haber und Rea Garvey, Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld sowie Nico Santos für den Bielefelder „gebuzzert“. Erst mit den letzten Tönen von Sion Jung drehte sich Santos doch noch rechtzeitig in seinem Stuhl um und sorgte damit für echte Glücksgefühle bei dem Kandidaten. „Eigentlich bin ich ein Rapper, aber ich wollte mal was Neues ausprobieren“, erklärte Sion Jung den verdutzten Coaches. Sänger Nico Santos freute sich diebisch, dass er das junge Talent aus Bielefeld in sein Team geholt hat: „Du singst souliger als die meisten Soulsänger!” Mark Forster ärgerte sich unterdessen, dass er sich nicht für den Marienschüler umgedreht hatte: „Ich beiße mir gerade in den A...“

Ein absolutes Gehör

Der 17-jährige Bielefelder ist mit Musik aufgewachsen. Schon als Kind spielte er Klavier und Geige und entdeckte durch seine Eltern, die beide in der Oper singen, die Liebe zum Gesang. Nach Angaben von ProSieben/Sat.1 hat Sion Jung ein absolutes Gehör und somit die Gabe, die Höhe eines Tons ohne Hilfsmittel exakt zu bestimmen. Die TV-Coaches lobten entsprechend die Kopfstimme des 17-Jährigen.

Die Musik habe ihm zudem geholfen, schwierige Situationen seiner Kindheit zu verarbeiten: „Die Musik ist eine Sprache für mich. In schwierigen Zeiten konnte ich meine Emotionen dadurch ausdrücken.” Früher sei Sion Jung wegen seines Aussehens und seiner Herkunft gemobbt worden.

Der 17-Jährige ist eigentlich Rapper und gab auch schon ein eigenes Hip-Hop- und Rap-Konzert mit selbstproduzierten Beats. „Die Musik hat eine unglaubliche Kraft. Komponieren und Producing ist ein Weg für mich, meine Emotionen rauszulassen, wie eine Art Tagebuch in musikalischer Form.”

Sion Jung ist bei der zehnten Staffel von „The Voice“ nun in die „Battles“ eingezogen, in denen er sich erneut vor einem Millionen-Publikum auf der TV-Bühne beweisen kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7651153?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Dramatische Zahlen: Ab Samstag strengere Corona-Regeln für Espelkamp
Die Coronazahlen in Espelkamp sind unverändert hoch. Aus dem Rathaus kam daher zum Wochenende ein erneuter, eindringlicher Appell, die privaten Kontakte auf den eigenen Haushalt zu minimieren.
Nachrichten-Ticker