Freitag kurz vor 22 Uhr in Bielefeld: Täter flüchtet ohne Beute
Bewaffneter Tankstellenraub scheitert

Bielefeld (WB). Am Freitagabend, 23. Oktober, kam es in einer Tankstelle in der Braker Straße in Bielefeld zu einem Raubversuch. Der Täter flüchtete ohne Beute.

Montag, 26.10.2020, 12:31 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Gegen 21.57 Uhr ging in der Leitstelle der Polizei die Meldung zu einem versuchten Tankstellenüberfall ein. Die Kassiererin teilte der alarmierten Polizei mit, dass der Täter den Verkaufsraum zuerst als vermeintlicher Kunde betrat und sich nach einem speziellen Getränk erkundigte. Daraufhin verließ er die Räumlichkeit, betrat die Tankstelle jedoch kurz darauf erneut.

Der Mann richtete die Waffe mit deutlichen Worten auf die Kassiererin: “Geld her oder ich schieße!„ Als sie der Aufforderung nicht sofort nachkam, wiederholte der Täter seine Drohung, wurde unruhig und verließ den Tatort in Richtung Engersche Straße.

Der Täter wird laut Polizeiangaben wie folgt beschrieben: Südländer, circa 180 bis 185 cm groß, zwischen 16 und 20 Jahre alt, normale Figur. Zur Tatzeit trug er einen dunklen Kapuzenpullover, eine Jeanshose, blaue Einmal-Handschuhe und einen Schal vor dem Mund.

Hinweise zum Täter an das Kriminalkommissariat 14: 0521/545-0.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7648934?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Das sollen die Standorte der Corona-Impfzentren in OWL werden
Eine Versuchsperson erhält eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff gegen das Coronavirus.
Nachrichten-Ticker