43 Neuinfektionen am Freitag – Maßnahmen werden verschärft
Risikogebiet Bielefeld: Inzidenzwert jetzt bei 51,5

Bielefeld (WB/paul). Aufgrund von 43 gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus gilt Bielefeld ab sofort als Risikogebiet. Der Inzidenzwert liegt am Freitag bei 51,5.

Freitag, 16.10.2020, 07:34 Uhr aktualisiert: 16.10.2020, 10:24 Uhr
Symbolbild. Foto: Robert Michael/dpa

Nur einen Tag nach dem Erreichen des Frühwarnwertes von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen hat Bielefeld damit auch den zweiten Grenzwert überschritten. Laut Robert-Koch-Institut gibt es seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1201 gemeldete Fälle in der Stadt.

Hier geht’s zu unserem Kommentar zum Corona-Risikogebiet Bielefeld.

Damit werden die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verschärft.

Verschärfte Regeln

Zusätzlich zur Stufe 1 ab der 35er-Inzidenz gelten mit Erreichen der 50er-Inzidenz landesweit folgende Regeln:

- Private Feiern im öffentlichen Raum sind nur mit maximal 25 Menschen zulässig, sofern eine Kontaktliste erstellt und ein Ansprechpartner benannt wird.

- Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien wird empfohlen. In einigen Hotspot-Städten ist das Tragen sogar Pflicht, zum Beispiel auf Wochenmärkten.

- Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern (draußen) oder mit mehr als 250 Teilnehmern (in Innenräumen) sind nicht zulässig. Hier gilt die Maskenpflicht auch am Sitzplatz. Für Krisenmanager Ingo Nürnberger steht fest: Auch einen Weihnachtsmarkt wird es nur geben, „wenn wir von der jetzigen Dynamik wegkommen“.

- Statt bisher zehn dürfen sich nur noch fünf Menschen aus unterschiedlichen Haushalten im öffentlichen Raum aufhalten (drinnen und draußen).

- Die Öffnungszeiten von Kneipen und Restaurants werden beschränkt.

- Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Theaterveranstaltungen oder im Kino ist auch auf den Sitzplätzen Pflicht. Wie viele Besucher bei Veranstaltungen zugelassen werden, muss die Stadt entscheiden und wird nicht zuletzt von dem Hygienekonzept der jeweiligen Veranstalter abhängen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634550?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker