Öffentliche Busse und Bahnen sollen laut Dienstleistungsgewerkschaft Verdi im Depot bleiben
Donnerstag wieder Streik bei Mobiel

Bielefeld (WB/MiS). Für den kommenden Donnerstag ruft die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten der Verkehrsbetriebe Mobiel erneut zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Busse und Stadtbahnen sollen im Depot bleiben. Von dem Streik dürften wiederum vor allem Berufspendler und der Schülerverkehr betroffen sein.

Dienstag, 06.10.2020, 13:36 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 13:38 Uhr
Am Donnerstag sollen Busse und Stadtbahnen im Depot bleiben, fordert Verdi. Foto: Bernhard Pierel

Bereits am 29. September hatten die Mobiel-Beschäftigten die Arbeit niedergelegt. Der Stadtbahn-Verkehr war völlig eingestellt worden. Nur rund 20 Prozent der Busverbindungen konnten angeboten werden, weil sie von privaten Subunternehmern betrieben wurden.

Neben den Mobiel-Beschäftigten in Bielefeld sind auch alle anderen Beschäftigten von öffentlichen Verkehrsunternehmen in Nordrhein-Westfalen zum Streik aufgerufen. Nach dem Warnstreik in der vergangenen Wochen seien die Arbeitgeber nicht zu Verhandlungen bereit gewesen, sagt Verdi-Gewerkschaftssekretär Sebastian Schulze. Die Gewerkschaft fordert bundesweit einheitliche Regelungen bei der Nachwuchsförderung, Entlastung bei sowie den Ausgleich von Überstunden und Zulagen für Schichtdienste.

Im Vergleich zum Jahr 2000 sei die Zahl der Beschäftigten im ÖPNV um 18 Prozent geschrumpft, während die Anzahl der Fahrgäste im gleichen Zeitraum um ein Viertel zugenommen habe. Aufgrund der Belastungen komme es zu überdurchschnittlich hohen Krankenständen und der Anhäufung von Überstunden. Die Situation drohe sich weiter zu verschärfen, denn der Altersdurchschnitt in den Unternehmen betrage inzwischen 49 Jahre. „2030 geht jeder zweite Beschäftigte in den Ruhestand“, so Schulze.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7619925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker