Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Gelände in Bielefeld-Brackwede
Die Eisbahn-Saison beginnt

Bielefeld (WB). Auf der Oetker-Eisbahn wird am Samstag, 10. Oktober, die Saison 2020/2021 eröffnet. Der geplante Start hat sich um eine Woche verschoben, da die Kälteanlage aufwendiger gewartet werden musste als geplant.

Sonntag, 04.10.2020, 13:06 Uhr aktualisiert: 04.10.2020, 14:50 Uhr
Party und Sport auf dem Eis: 250 Eislauf-Fans dürfen gleichzeitig auf dem Gelände sein. Foto: Büscher

Wie in den Bädern, ist die Besucherzahl aufgrund der Corona-Maßnahmen begrenzt. Die BBF verkauft die Eintrittskarten online, weil von jedem Gast die Personalien erfasst werden müssen. „Auf dem gesamten Gelände gilt Maskenpflicht für die komplette Dauer des Aufenthalts“, berichtet BBF-Sprecherin Yvonne Liebold.

250 Eislauf-Fans dürfen gleichzeitig auf dem Gelände an der Duisburger Straße 8 in Bielefeld-Brackwede sein. In der Regel gibt es pro Tag drei Laufzeiten. Montags kann die Eisbahn von 9 bis 12 Uhr gemietet werden. Für alle anderen Besucher ist sie geschlossen.

Auch in dieser Saison wird freitags von 19 bis 22 Uhr Musik gespielt und das jede Woche unter einem anderen Motto, angefangen bei „Völlig losgelöst“ bis hin zu „Malle für alle“. Durchgeführt wird die Veranstaltung traditionell vom Zephyrus Disco-Team.

Jeden Mittwoch findet von 12.15 bis 13.30 Uhr weiterhin eine Laufzeit speziell für Senioren statt. Beibehalten wird auch das Eisstockschießen, das immer mittwochs von 18 bis 21 Uhr auf der Oetker-Eisbahn möglich ist. Sportbegeisterte können Teile oder aber die ganze Eisfläche anmieten.

Bei dem skandinavischen Volkssport aus dem 13. Jahrhundert können Familien, Freunde und Kollegen miteinander spielen und in Teams gegeneinander antreten. Das Spiel funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie Boule. Die Reservierung der Bahn geht einfach online ab Montag, 5. Oktober, unter dem Reiter „Events“ auf der BBF-Homepage.

Die Öffnungszeiten

Montags geschlossen;

dienstags von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr;

mittwochs von 9 bis 12 Uhr, 12.15 bis 13.30 Uhr (Seniorenlaufzeit), 14 bis 17 Uhr, 18 bis 21 Uhr (Eisstockschießen);

donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr;

freitags 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr, 19 bis 22 Uhr (Eisdisco);

samstags von 10.30 bis 13.30 Uhr sowie 14.30 bis 17.30 Uhr und 19 bis 22 Uhr;

sonntags von 10.30 bis 13.30 Uhr sowie 14.30 bis 17.30 Uhr.

Die Eintrittspreise

Erwachsene: 4,80 Euro (bis 31. Dezember 4,70 Euro wegen der Mehrwertsteuersenkung), ermäßigt 3,50 Euro (bis 31. Dezember 3,40 Euro). Zuschlag Eis-Disco: 2 Euro. Familienkarte: 13 Euro (bis 31. Dezember 12,70 Euro). Eisstockschießen: eine Bahn 65 Euro pro Stunde (empfohlene Spielzeit: zwei Stunden).

https://shop.bbf-online.de/

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7615895?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker