Quarantäne-Maßnahmen jetzt an zwölf Bielefelder Schulen
Corona-Fall an der Realschule Heepen

Bielefeld (WB/peb). Jetzt ist auch die Realschule Heepen betroffen: Als jetzt zwölfte Schule in Bielefeld meldet sie einen Corona-Fall, das Gesundheitsamt hat Schüler und Lehrer in die häusliche Quarantäne geschickt.

Mittwoch, 30.09.2020, 10:29 Uhr aktualisiert: 30.09.2020, 10:32 Uhr
Auch ein Schüler der Realschule Heepen wurde positiv auf Covid-19 getestet. Foto: Hans-Werner Büscher

Nach Angaben der Schulleitung hat sich ein Schüler mit dem Corona-Virus infiziert. Für die Realschule Heepen bedeutet das: Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 d müssen von sofort an bis einschließlich 9. Oktober in Quarantäne bleiben, ebenso die Schüler des Kurses Physik der Jahrgangsstufe 10 sowie die Teilnehmer des Differenzierungskurses „Europa“ und die Teilnehmer des Kurses Deutsch-Förderunterricht der 10. Klassen.

Auch elf Lehrkräfte müssen für den genannten Zeitraum in Quarantäne bleiben.

Eltern und Schüler sollen sich darauf einstellen, dass im Rahmen der Quarantänemaßnahmen bei den zahlreichen Lehrern unter Umständen nicht jede Unterrichtsstunde im Präsenzunterricht durchgeführt werden können und möglicherweise kurzfristig einzelne Stunden ausfallen müssen oder im Distanzunterricht erteilt würden.

Ob dieser Corona-Fall eine Folge der privaten Familienfeier vom 15. September ist, die bislang 48 Infektionen und eine Quarantäne von fast 1000 Schülern an zehn Bielefelder Schulen ausgelöst hat, ist noch nicht geklärt. Am Montag hatte auch die Hans-Ehrenberg-Schule einen Fall gemeldet.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7609383?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Amokfahrt in Trier: Fünf Menschen getötet, viele verletzt
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker