Frau (64) aus Bielefeld von Vierachser an der Kreuzung Voltmannstraße/Jöllenbecker Straße überrollt
Radfahrerin stirbt nach Unfall

Bielefeld (WB/cm/abe/hz). In Bielefeld ist eine Radfahrerin (64) von einem abbiegendem Lastwagen erfasst und überrollt worden. Die Bielefelderin geriet nach Angaben der Polizei unter den Lkw und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Am Abend verstarb sie im Krankenhaus.

Donnerstag, 24.09.2020, 20:22 Uhr aktualisiert: 25.09.2020, 06:09 Uhr
Der Unfall geschah gegen 9.45 Uhr auf der Kreuzung Voltmannstraße/Jöllenbecker Straße in Bielefeld-Gellershagen. Foto: Christian Müller

Die Polizei teilte am Abend mit, dass die Frau ihren Verletzungen erlegen ist. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Der Unfall auf der Kreuzung Voltmannstraße/Jöllenbecker Straße im Stadtteil Gellershagen passierte gegen 9.45 Uhr. Der Lastwagen-Fahrer (58) bog mit seinem Vierachser von der Voltmannstraße nach rechts auf die Jöllenbecker Straße in Richtung Innenstadt ab. Gleichzeitig leuchtete das Ampel-Grünlicht für Radfahrer und Fußgänger zum Überqueren der Jöllenbecker Straße.

Der Kipplaster mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 32 Tonnen erfasste beim Rechtsabbiegen die aus Sicht des Lkw-Fahrers vermutlich im schlechten Winkel stehende Radfahrerin. Die 64-Jährige wollte offenbar im gleichen Moment an der Fußgängerampel vor dem abbiegendem Lkw die Jöllenbecker Straße in Richtung Schuckertstraße überqueren, so die ersten Ermittlungen der Polizei. Die Seniorin wurde vom Vierachser erfasst und geriet unter das schwere Fahrzeug. Die Bielefelderin wurde nach notärztlicher Behandlung am Unfallort mit lebensgefährlichen Verletzungen von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. Später verstarb sie.

Es kam rund um die Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen für den Auto- und Schienenverkehr. Wegen des schweren Unfalls war mehr als eine Stunde lang der Stadtbahnverkehr in Gellershagen unterbrochen. Die Linie 3 verkehrte bis gegen 11 Uhr nur zwischen den Haltestellen Stieghorst und Auf der Hufe. Ein Schienenersatzverkehr mit zwei Bussen wurde eingerichtet.

Die Unfallstelle war bis zum Mittag für Autofahrer gesperrt, sagte Polizeisprecherin Sarah Siedschlag. Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen eingeschaltet, der zur Klärung der Unfallursache vor Ort Spuren sichert.

Die Unfallstelle an der Ecke Voltmann-/Jöllenbecker Straße. Links im Bild der mit den Hinterrädern auf dem Fahrrad stehende Vierachser.

Die Unfallstelle an der Ecke Voltmann-/Jöllenbecker Straße. Links im Bild der mit den Hinterrädern auf dem Fahrrad stehende Vierachser. Foto: Christian Müller

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7599681?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker