Online-Unterricht für Brackweder Gymnasiasten – am Dienstag in Bielefeld keine Neuinfektion registriert
Bis Freitag eingeschränkter Schulbetrieb

Bielefeld (WB/mdel). Nach dem Corona-Fall am Brackweder Gymnasium kann der Schulbetrieb weiterhin nur eingeschränkt fortgeführt werden. Die Schüler werden bis einschließlich Freitag, 25. September, online unterrichtet.

Dienstag, 22.09.2020, 14:17 Uhr aktualisiert: 22.09.2020, 15:56 Uhr
Seit März sind 827 Bielefelder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: dpa

„Innerhalb der Schule finden an diesen Tagen ausschließlich die geplanten Klausuren der Oberstufe statt“, teilt die Schule auf ihrer Homepage mit. Hierfür würden die Aufsichten nach Möglichkeit so eingesetzt, dass wenig Distanzlernen entfallen muss.

Wie berichtet, befinden sich im Rudolf-Rempel-Berufskolleg fünf Klassen und etwa 70 Lehrer in häuslicher Quarantäne. „Alle betroffenen Betriebe sind zeitnah informiert worden“, heißt es in einem Infobrief an Schüler, Eltern und Ausbilder. Die bisherigen Testungen hätten ergeben, dass bislang keine innerschulische Verbreitung stattgefunden habe, sondern das Virus partiell von außen in die Schulen getragen worden sei.

Präsenzunterricht für einen Teil der Klassen

Da der schulische Regelbetrieb im Präsenzunterricht sowohl nach den Vorgaben des NRW-Ministeriums für Bildung als auch des Bielefelder Schulamtes Vorrang habe, werde ein Teil der Klassen von diesem Dienstag an zumindest tageweise im Präsenzunterricht vor Ort beschult. Diese Regelung könne an den verschiedenen Tagen dieser Woche variieren, da eine Beschulung nur dann stattfinden könne, wenn die entsprechenden Lehrkräfte auch vor Ort sein könnten und sich nicht in einer Quarantänemaßnahme befänden.

Sollte kein Präsenzunterricht vor Ort möglich sein, würden die Schüler entweder über Videokonferenzen unterrichtet oder erhielten Materialien zur Verfügung, mit denen sie arbeiten könnten.

Fünf Menschen im Krankenhaus

Erfreulich ist, dass im Stadtgebiet am Dienstag erneut keine Corona-Neuinfektion gemeldet wurde. Damit bleibt die Anzahl der positiv auf das Virus getesteten Bielefelder bei 827. Aktuell infektiös sind 33 Menschen, das sind neun weniger als am Vortag. In Quarantäne befinden sich aktuell 705 Personen, das sind 122 mehr als am Montag.

Von den positiv Getesteten sind 785 Menschen genesen - plus 9 im Vergleich zum Montag. Die Zahl der positiv getesteten Reiserückkehrer – diese wird seit 17. Juli erhoben – bleibt bei 109.

Aktuell werden fünf Menschen in Bielefeld aufgrund von Corona im Krankenhaus behandelt. Ein Mensch liegt auf der Intensivstation und wird auch beatmet.

Die Neuinfektionsrate in den vergangenen sieben Tagen liegt bei 7,2 pro 100.000 Einwohner, das entspricht 24 Neuinfizierten.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7596610?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker