Staatsanwaltschaft wirft Mitarbeiterinnen der Bielefelder Kita Lummerland Misshandlung von Schutzbefohlenen vor
Prozess gegen zwei Erzieherinnen

Bielefeld (WB/peb). Zwei Erzieherinnen der Kita Lummerland müssen sich vor dem Bielefelder Amtsgericht wegen des Vorwurfs der Misshandlung von Schutzbefohlenen verantworten.

Freitag, 18.09.2020, 10:41 Uhr aktualisiert: 18.09.2020, 10:44 Uhr
Zwei Erzieherinnen stehen im Dezember vor Gericht Foto: dpa

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben, das Gericht hat den Verhandlungstermin auf den 1. Dezember, 9 Uhr, gesetzt. Auch das Arbeitsgericht war im Juni mit dem Fall schon befasst, weil das DRK als Träger einer Erzieherin gekündigt hatte, die auf mutmaßliche Misshandlungen von Kindern aufmerksam gemacht haben will. Vor dem Arbeitsgericht einigten sich beide Seiten auf die Auflösung des Arbeitsvertrags.

Nun sollen sich zwei Erzieherinnen vor dem Landgericht verantworten, gegen die sich die Vorwürfe richteten. So soll eine der Frauen ein zweieinhalb Jahre altes Kleinkind alleine in einen dunklen Flur gesetzt haben . Die Leiterin soll diese Maßnahme gedeckt haben. Wie berichtet, haben eine frühere Praktikantin der Kita und die Mutter eines ehemaligen Kita-Kindes auf weitere Fälle aufmerksam gemacht. Demnach seien Kleinkinder vom Spielen ausgesperrt, geschubst, weinend liegen gelassen, gezerrt und mit nasser Kleidung schlafen geschickt worden.

DRK-Geschäftsführer Christopher Brandes ist sich sicher, dass sich „die Vorwürfe als haltlos erweisen“ werden. Die Erzieherinnen seien weiter beim DRK beschäftigt, bis zum Ende des Verfahrens aber nicht für die Arbeit mit Kindern eingesetzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590076?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker