VHS Bielefeld feiert 100-jähriges Jubiläum – Besonderer Bildungsauftrag
„Eine echte Erfolgsgeschichte“

Bielefeld (WB). Eigentlich wollte die Volkshochschule Bielefeld ihr 100-jähriges Jubiläum Mitte Juni mit einem „großen Fest für alle“ feiern. Doch daraus wurde nichts – die Corona-Pandemie machte einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen fand nun am vergangenen Freitag ein kleiner Festakt mit 100 geladenen Gästen im Großen Saal der VHS im Ravensberger Park statt.

Montag, 07.09.2020, 05:00 Uhr
100 Jahre Volkshochschule Bielefeld: Darüber freuen sich VHS-Leiterin Claudia Kukulenz, Sozialpsychologe Andreas Zick (links) und Oberbürgermeister Pit Clausen im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Foto: Bernhard Pierel

„Das hatten wir uns eigentlich anders vorgestellt, aber in diesem Jahr ist eben alles anders. Wir freuen uns, dass wir unser Jubiläum wenigstens in diesem Rahmen feiern können“, sagte VHS-Leiterin Claudia Kukulenz. Oberbürgermeister Pit Clausen stellte in seiner Rede die Bedeutung der VHS heraus: „Die Volkshochschule ist als einzige kommunale Weiterbildungseinrichtung aus unserer Stadt nicht wegzudenken. Gut, dass wir sie haben.“

Das Ende der VHS im Jahr 1933

Beleuchtet wurde zudem die Geschichte der Bielefelder VHS, deren Gründung im Jahr 1920 das Ergebnis einer großen Bürgerinitiative gewesen sei, an der 18 Vereine und Verbände mit rund 40.000 Mitgliedern mitgewirkt hätten. Am 8. Juli 1920 wurde der Verein „Volkshochschule Stadt- und Landkreis Bielefeld“ gegründet.

Die VHS, die seit 1986 in der Ravensberger Spinnerei beheimatet ist, hatte in ihren Anfängen noch kein eigenes Haus zur Verfügung. Die Zeit des Nationalsozialismus sorgte dann für einen herben Dämpfer und bedeutete das Ende der VHS im Jahr 1933. Erst 13 Jahre später, nach Ende des 2. Weltkrieges, wurde die Volkshochschule 1946 wieder eröffnet. „Darum haben wir 1996 auch das 50-jährige Bestehen gefeiert“, erklärte Pit Clausen.

„Die Geschichte der Volkshochschule Bielefeld ist eine echte Erfolgsgeschichte“, stellte der Oberbürgermeister fest. Fanden im Jahr 1921 noch 74 Kurse mit etwa 2800 Teilnehmern statt, so sind es heute gut 1000 Kursangebote mit etwa 30.000 Nutzern pro Jahr. Der Gesamtumsatz 2019 betrug rund 3,5 Millionen Euro.

„Ein unverzichtbarer Partner“

Die VHS sei eine Errungenschaft der Demokratie und habe einen besonderen Bildungsauftrag. „Bildung darf keine Frage des Einkommens sein. Alle Menschen haben ein Recht auf Bildung. Bildung ist der Schlüssel zu gelungener Integration, zu Erfolg und Weiterkommen, zu gesellschaftlicher Teilhabe“, betonte Clausen. Mit ihren sozial verpflichtenden Angeboten wie den Alphabetisierungskursen (etwa sieben Millionen deutschsprachige Erwachsene können nur eingeschränkt lesen und schreiben) oder den vielfältigen Angeboten im Bereich Integration würde die VHS Bielefeld ihren Auftrag für „soziale Gerechtigkeit“ erfüllen. Damit die Bildungserfolge weiter verbessert werden können und um der Entstehung „bildungsferner Schichten“ entgegenzuwirken, sei die Bielefelder VHS „nicht nur ein wichtiger, sondern ein unverzichtbarer Partner“.

Der Betrieb läuft

VHS-Leiterin Claudia Kukulenz verdeutlichte, dass das Herbst-Winter-Programm 2020/21 mit etwa 1000 Kursangeboten, die online abrufbar sind, ebenso gut dastehe wie das erste Halbjahresprogramm. „Wir müssen wegen der Coronamaßnahmen die Kursgrößen reduzieren, ansonsten ist der Betrieb normal am Laufen.“ Kukulenz, seit September 2019 im Amt, hätte sich ihr erstes Jahr als VHS-Chefin zwar „sicherlich anders vorgestellt, aber wir schauen absolut positiv in die Zukunft.“

Mit der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft beschäftigte sich auch der bekannte Sozialpsychologe Professor Dr. Andreas Zick, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld, in seinem Fachvortrag „Herausforderungen an eine zivile Bildung für alle in einer anstrengenden Zeit“. Musikalisch untermalt wurde der Festakt zum 100-jährigen VHS-Jubiläum von dem „Blattwerk Saxophonquartett“.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7569847?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker