Initiative „Bielefeld handelt“ überreicht offenen Brief
Kampf gegen Klimakrise

Bielefeld (WB/mdel). Eine Woche vor der Kommunalwahl hat die neue Initiative „Bielefeld handelt“ noch einmal Dampf gemacht. Vor dem Neuen Rathaus überreichte sie OB Pit Clausen und weiteren politischen Vertretern einen offenen Brief mit der Aufforderung, in der Klimakrise noch ambitionierter zu handeln.

Sonntag, 06.09.2020, 14:51 Uhr aktualisiert: 06.09.2020, 14:54 Uhr
Nina (6) überreicht OB Pit Clausen den offenen Brief. Foto: Bernhard Pierel

„Wir wollen, dass die Bürger aus der Wahl eine Klimawahl machen“, sagt Carsten Lottner, Sprecher der Initiative, die ehrenamtlich von Parents for Future organisiert wird und Teil der überregionalen Plattform „Alle müssen Handeln“ ist.

„Bielefeld handelt“ wurde Mitte August gegründet und wird mittlerweile von mehr als 150 Organisationen unterstützt, darunter Unternehmen, Verbände, Kulturschaffende, Architekten und Privatpersonen.

Die vom Klimabündnis Bielefeld getragene Initiative stellt sich hinter die Forderungen von Fridays for Future Bielefeld und hat für den offenen Brief zehn Kernforderungen formuliert. Dazu zählt der vollständige Verzicht auf Kohlestrom bis spätestens 2030, die Umstellung der Strom- und Wärmeversorgung auf erneuerbare Energien im privaten Gebäudebestand bis zum Jahr 2035 oder Klimaneutralität der Energieversorgung von kommunalen Gebäude bis 2035. Eine weitere Forderung in dem 10-Punkte-Papier ist die Reduzierung des Autoverkehrsanteils auf höchstens 25 Prozent bei gleichzeitiger Erhöhung des Fußverkehrs-, Radverkehrs- und ÖPNV-Anteils auf mindestens 25 Prozent.

OB Pit Clausen nannte die Klimakrise eines der wichtigsten Themen der Zukunft. Die Stadt Bielefeld habe sich bereits ambitionierte Ziele gesetzt, doch benötige es weiterhin Menschen, die die Ziele mit umsetzten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7569621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker