Feuerwehreinsatz an der Apfelstraße in Bielefeld
Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Bielefeld (WB/cm). Die Bielefelder Feuerwehr rückte am frühen Samstagmorgen nach Schildesche aus. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Der Bewohner konnte die Ursache nicht feststellen und rief die Feuerwehr.

Samstag, 05.09.2020, 11:41 Uhr aktualisiert: 05.09.2020, 14:22 Uhr
Feuerwehreinsatz an der Apfelstraße. Foto: Christian Müller

Sein Notruf ging gegen 1.15 Uhr in der Leitstelle ein. Ihm sei unklar, warum der Rauchwarnmelder unaufhörlich Alarm schlug. Die Berufsfeuerwehr und Kräfte der Löschabteilung Schildesche wurden alarmiert.

In der Wohnung des Mannes, sie liegt in einem Mehrfamilienhaus an der Ecke zur Sudbrackstraße, konnten die Feuerwehrleute die Ursache schnell finden: Eine Kaffeemaschine kokelte vor sich hin. Auch der Herd, auf dem sie stand, war bereits in Mitleidenschaft gezogen worden.

Der Schmorbrand in der Küche war rasch gelöscht, die Wohnung wurde entraucht. Sie blieb bewohnbar. Der Bewohner kam zur ambulanten Untersuchung in ein Krankenhaus.

Es entstand Sachsachaden im geringen Bereich. Der Feuerwehreinsatz in Schildesche konnte schnell beendet werden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7568522?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker