FHM-Student Nicolas Hartmann wagt sich in die „Höhle der Löwen“
Erbsen statt Kuhmilch

Bielefeld (WB/st). Am Dienstag verteidigte Nicolas Hartmann noch seine Masterarbeit zum Thema „Hydroylisiertes Erbsenprotein – eine kritische Reflexion“ an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld, am kommenden Montag ist er dann zur besten Sendezeit in der Erfolgssendung „Die Höhle der Löwen“ mit seiner Firma „vly“ auf VOX zu sehen und kämpft um die Gunst der prominenten Investoren.

Freitag, 04.09.2020, 12:14 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 14:02 Uhr
Der FHM-Student Nicolas Hartmann stellt zusammen mit seinen Mitstreitern Niklas Kattner und Moritz Braunwarth (von links) in der „Höhle der Löwen“ die Produkte ihrer Firma „vly“ vor, um einen Investor zu gewinnen. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Der Absolvent des FHM Master-Studiengangs „Mikronährstofftherapie & Regulationsmedizin“ hatte sich bereits während seines Studiums Anfang 2018 mit Niklas Katter und Moritz Braunwarth selbstständig gemacht. Gemeinsam führen sie seitdem das nachhaltige Unternehmen „vly“ mit der Vision, die Massenproduktion von Kuhmilch überflüssig zu machen. Die Gründer haben verschiedene Produkte auf Basis pflanzlicher Proteine entwickelt – zum Beispiel aus Erbsen, wie auch am Thema der Masterarbeit deutlich wird.

Bereits während seines Studiums in Oxford festigte sich bei Nicolas Hartmann die Überzeugung, dass Lebensmittel einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Klima haben. Seitdem ernährt sich der ehemalige Leistungssportler und Ernährungsberater für Profisportler leidenschaftlich vegan und erweiterte sein Wissen in dem komplexen Feld der Mikronährstofftherapie und Regulationsmedizin unter anderem im Rahmen seines Studiums zum Master of Medical Administration an der FHM Bielefeld.

Milchersatz für Kaffee oder Müsli

„Wir gratulieren Nicolas ganz herzlich zum erfolgreichen Bestehen seines Masterstudiums und wünschen ihm und seinen Teamkollegen von „vly“ am Montag viel Erfolg“, so Prof. Dr. Elmar Wienecke, Studiengangsleiter und Erstprüfer des Kolloquiums.

Am Montag wird Hartmann zusammen mit seinen Mitstreitern seine Firma bei der „Höhle der Löwen“ vorstellen, sie bieten den prominenten Investoren acht Prozent an der Firma für eine Investitionssumme von 500.000 Euro an. Der Wert des Unternehmens wird auf 6,24 Millionen Euro taxiert.

Ihren cremigen Drink aus Erbsenprotein, den man auch als Milchersatz für Kaffee oder Müsli verwenden kann, gibt es derzeit in drei Varianten zu kaufen. Weitere sollen folgen. In Bielefeld ist das Produkt derzeit noch nicht erhältlich, wohl aber in Schloß Holte-Stukenbrock oder Halle.

Doch Lebensmittel herzustellen ist nicht alles, was „vly Foods“ am Herzen liegt. Auch die Klimabilanz soll stimmen. Bei der Produktion des Erbsenproteins wird laut den Gründern 13 mal weniger Wasser verbraucht wie bei herkömmlichem Milchprotein. Die Erbse hat eine 15mal bessere CO2-Bilanz und bindet Stickstoff. Wer auf vly setzt, setzt also nicht nur auf Genuss.

Die Sendung „Die Höhle der Löwen“ kommt am Montag, 7. September, um 20.15 Uhr auf VOX.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7566655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Vergewaltigungsvorwürfe: Beschuldigter Arzt nimmt sich das Leben
Der Mann saß in der Untersuchungshaft in der JVA Bielefeld-Brackwede. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker