Marketing-Kampagne „Bielefeld-Liebe“ gestartet – Unikate sollen Geschichten erzählen
Das Stadtlogo wird zur Leinwand

Bielefeld (WB). Als die weißen, dreidimensionalen Skulpturen mit dem Bielefelder Stadtlogo am Mittwoch am Alten Markt präsentiert werden, ziehen sie sofort die Aufmerksamkeit der vorbeischlendernden Passanten auf sich. Das ist ganz im Sinne der Initiatoren. Das BIE-Stadtlogo steht im Mittelpunkt einer neuen Marketing-Kampagne. Unter dem Motto „#Bielefeld-Liebe – Gestaltet Euer Unikat“ können Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen die Skulptur erwerben und individuell gestalten. Bei einem Open-Air-Event im Sommer 2021 sollen die Unikate dann in der Innenstadt ausgestellt werden.

Donnerstag, 03.09.2020, 04:00 Uhr
Präsentieren die Kampagne „Bielefeld-Liebe“ (von links): Victoria von der Haar (Dr. Wolff-Gruppe), Martin Knabenreich (Bielefeld Marketing) und Ideengeber Ralf Eigenrauch. Foto: Bernhard Pierel

„Wir möchten die Aktion allen Bielefeldern zugänglich machen. Jedes Exponat kann seine eigene Geschichte erzählen. Das Stadtlogo ist sympathisch und sehr beliebt. Daraus ist die Idee entstanden“, sagt Ralf Eigenrauch, Geschäftsführer der Bielefelder Werbeagentur Eigenrauch und Partner, die die Kampagne gemeinsam mit Bielefeld Marketing umsetzt.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Der Kreativität seien bei der Gestaltung der mehr als einen Meter hohen, etwa 50 Kilogramm schweren und aus Fiberglas handgefertigten Rohlinge keine Grenzen gesetzt. Die Oberfläche ist weiß grundiert und bietet optimale Haftung für handelsübliche Farben wie Acryl-, Öl-, Sprüh- oder Fingerfarben.

Erster Abnehmer einer BIE-Skulptur ist die Bielefelder Dr. Wolff-Gruppe. Hier haben Auszubildende bereits ein Unikat individuell gestaltet. „Und mit markanten Sprüchen versehen“, erklärt Victoria von der Haar. Wie die Dr. Wolff-Gruppe erhalten auch die anderen 5-Sterne-Bielefeld-Partner – darunter das WESTFALEN-BLATT – eine der großformatigen Figuren als Präsent. „Alle Bielefeld-Partner bekommen Vorzugskonditionen. Ohne ihre Unterstützung wäre so eine Aktion gar nicht möglich“, betont Kati Bölefahr (Bielefeld Marketing).

Zwei Einschränkungen

Der reguläre Verkaufspreis beträgt 2450 Euro. Die Skulpturen werden im Raum Ostwestfalen frei Haus ausgeliefert – im firmeneigenen, mit dem „Bielefeld-Liebe“-Logo verzierten T1-Bulli der Agentur Eigenrauch und Partner. „Die Resonanz, die wir bislang erhalten haben, ist durchweg positiv. Wir hoffen, dass unsere Idee und die ganze Aktion gut angenommen werden. Wir wollen auch Nachhaltigkeit erzeugen“, sagt Ralf Eigenrauch.

Wie jedes Unikat aussehen wird, entscheidet der Käufer selbst. Es gibt nur zwei Einschränkungen: Komplett in Rot darf das BIE-Logo nicht gestaltet werden, weil das Verwenden des Logos in Rot den städtischen Institutionen vorbehalten ist. Außerdem soll auf kommerzielle Logos verzichtet werden. „Unser beliebtes Stadtlogo wird viel genutzt und erzeugt positive Emotionen. Mit dieser Mitmachaktion wollen wir ein weiteres positives Zeichen setzen“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer Bielefeld Marketing.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563871?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
„Wir haben jeden blamiert“
Heute vor 13 Jahren: Als Arminia an der Weser unterging: „Wir haben jeden blamiert“
Nachrichten-Ticker