Bahn der Linie 1 stößt am Johannesstift mit Ford-Transit zusammen
Unfall zwischen Auto und Stadtbahn

Bielefeld (WB/cm). Zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer Stadtbahn auf der Schildescher Straße ist es am Mittwochvormittag um 11.30 Uhr gekommen.

Mittwoch, 02.09.2020, 13:04 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 13:06 Uhr
Insgesamt wurde der entstandene Schaden auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Foto: Christian Müller

Die 21-jährige Stadtbahnfahrerin aus Bielefeld fuhr mit ihrem Zug der Linie 1 in Fahrtrichtung Schildesche, als es kurz vor der Haltestelle Johannesstift zum Zusammenstoß mit einem Ford Transit kam, an dessen Steuer ein 48-jähriger Bielefelder saß. Verletzt wurden dabei weder die Fahrzeugführer noch die Fahrgäste in der Bahn.

Polizeiangaben zufolge staute sich der Verkehr vor der Ampelkreuzung Schildescher Straße/Beckhausstraße zurück, sodass der Ford Transit zu nah am Gleisbereich hielt. An der Stelle werden die Schienen von der Straße in ein eigenes Gleisbett geführt. Die Fahrerin der herannahenden Bahn schätze den Abstand zum Ford falsch ein, weshalb es zur Kollision kam.

Wie ein Polizeisprecher vor Ort weiter mitteilte kam es zu geringeren Sachschäden, da die Unfallstelle kurz vor der Haltestelle lag und die Bahn mit mäßigem Tempo unterwegs war. Insgesamt wurde der entstandene Schaden auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Der Zug der Linie 1 wurde zur Reparatur in das Depot nach Sieker gefahren, der Autofahrer konnte seine Fahrt mit dem Ford Transit fortsetzen. Gegen 12 Uhr fuhren auch die Bahnen der Linie 1 wieder.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563193?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Flug mit Migranten aus Moria in Hannover gelandet
Unbegleitete minderjährigen Migranten, kranke Kinder oder Jugendliche sowie ihre Familien aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria sind am Morgen in Hannover angekommen.
Nachrichten-Ticker