Bielefeld Marketing gibt die Hoffnung noch nicht auf
Abgespeckter Weihnachtsmarkt?

Bielefeld (WB). Noch ist Martin Knabenreich, Chef von Bielefeld Marketing, zuversichtlich, dass es trotz Corona-Krise in diesem Jahr in Bielefeld einen Weihnachtsmarkt geben wird. „Aber wir kennen die Regelungen von Bund und Land noch nicht“, sagt er vorsichtig.

Samstag, 29.08.2020, 05:15 Uhr aktualisiert: 29.08.2020, 05:40 Uhr
Noch ist ungewiss, ob in diesem Jahr in Bielefeld ein Weihnachtsmarkt stattfinden kann. Foto: Thomas F. Starke

Entscheidend sei die Frage, ob ein solcher Markt eine Großveranstaltung oder eben ein Markt sei. Entsprechend werden Sicherheits- und Hygienekonzepte ausfallen müssen. Hinzu kommt, dass es auch Gastronomie gibt.

„Ich hoffe, dass in 14 Tagen abgesteckt ist, was möglich ist“, sagt Knabenreich. Wahrscheinlich wird es größere Abstände geben, „vielleicht müssen wir umbauen und ausdehnen“. Denkbar sind auch zeitliche Beschränkungen. „Eng stehen und Partystimmung: Das wird nicht gehen. Wir wollen nicht Veranstalter eines Spreader-Events werden.“

Knabenreich hofft auf einen Weihnachtsmarkt, der zum Flanieren einlädt: „Das wäre ein schönes Zeichen für die Innenstadt und wichtig für Handel, Gastronomie und Schausteller.“

Den Eckardtsheimer Weihnachtsmarkt hat Bethel am Freitag abgesagt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7555632?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lockdown bis 14. Februar - Abschied von der Alltagsmaske
Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (l, SPD) und der CSU-Vorsitzende Markus Söder kommen zur Pressekonferenz im Bundeskanzleramt.
Nachrichten-Ticker