Bielefelder Autofahrer bei Zusammenstoß auf Kreuzung in Herford verletzt
83-Jährige verursacht schweren Unfall

Herford/Bielefeld (WB/lak/hz). Zusammenstoß auf der Kreuzung Laarer Straße/Stedefreunder Straße in Herford: Eine 83-Jährige hat Polizeiangaben zufolge mit ihrem in Köln zugelassenen Mercedes am Freitagmittag ein Stoppschild übersehen und den Fiat eines 42-Jährigen aus Bielefeld gerammt.

Freitag, 14.08.2020, 17:21 Uhr aktualisiert: 14.08.2020, 17:24 Uhr
Die 83-jährige Unfallverursacherin musste von der Feuerwehr aus ihrem Mercedes befreit werden. Der Wagen wurde auf einen Acker geschleudert. Foto: Lars Krückemeyer

Der Mercedes drehte sich beim Zusammenstoß um 180 Grad und schleuderte auf einen angrenzenden Acker, berichtete Feuerwehrsprecher Christoph Büker. Die Fahrerin war schwer verletzt im Fahrzeug eingeschlossen.

Die Retter von der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Herford und der Löschgruppe Diebrock wurden alarmiert, stellten den Brandschutz an der Unfallstelle sicher und befreiten die schwer verletzte Fahrerin, die vom Rettungsdienst der Feuerwehr Bielefeld und einem Notarzt versorgt wurde.

Der Bielefelder Fahrer des Fiat konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen, musste aber ebenfalls medizinisch versorgt werden, was durch die Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr Herford erfolgte. Die Frau wurde anschließend ins Bielefelder Gilead-Krankenhaus und der Mann in das Mathilden Hospital transportiert.

Die Feuerwehr Herford war mit fünf Feuerwehrfahrzeugen, 16 Einsatzkräften, einem Notarzt und einer Rettungswagenbesatzung im Einsatz. Außerdem unterstützte noch eine Rettungswagen-Besatzung der Feuerwehr Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7535327?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Vertrauen verspielt
Luftansicht des Evangelischen Krankenhaus Bethel. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker