Neuerscheinung: Buch und CD blicken zurück auf zehn Jahre „Kirche trifft Kino“
Von himmlischen und irdischen Helden

Bielefeld (WB). In den Gottesdiensten der Evangelisch-Reformierten Süsterkirche treffen zweimal im Jahr Kirche und Kino aufeinander. In den Sonntagsgottesdiensten „Kirche trifft Kino“ werden keine Filme gezeigt. Vielmehr geht es den Initiatoren Bertold Becker und Uwe Moggert-Seils darum, eine Verbindung herzustellen zwischen den Helden und Heldinnen ausgewählter aktueller Kinofilme und den Gestalten biblischer Geschichten. Partner im Boot der Predigtreihe ist Jürgen Hillmer. Der Geschäftsführer der Filmkunsttheater Bielefeld wählt zweimal im Jahr den passenden Film aus, der rund um den Gottesdiensttermin im Lichtwerk-Kino oder in der Kamera läuft.

Freitag, 07.08.2020, 06:00 Uhr
Sie haben das neue Buch mit beiliegender CD „Kirche trifft Kino“ auf den Weg gebracht: Friederike Kasack (Vorsitzende der Gemeindeleitung, von links), Bertold Becker, Jürgen Hillmer, Uwe Moggert-Seils und Ruth M. Seiler. Foto: Uta Jostwerner

Der Musikaffinität von Pfarrer Becker verdankt die in Deutschland einmalige Predigtreihe darüber hinaus ein besonderes musikalisches Augenmerk. Mit seinem Jazz-Trio fängt Becker die Stimmung des jeweiligen Films ein und setzt durch jazzige Choralinterpretationen eigene Akzente. Erweitert um klassische Kirchenchoräle und Orgelimprovisationen (Ruth M. Seiler) entsteht ein Klangraum, der der Predigtreihe ein eigenständiges Gewicht verleiht.

QR-Code führt zu den Musikstücken

Das Buch „Kirche trifft Kino – Predigten und Musik“ blickt nun zurück auf die vergangenen zehn Jahre dieser erfolgreichen Predigtreihe. Die Publikation der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Bielefeld versammelt Predigten und Gebete sowie eine CD mit ausgewählten Werken, die im Laufe von zehn Jahren in den Gottesdiensten gespielt wurden. Sie wurden nachträglich noch einmal in der Kirche auf Tonträger aufgenommen.

Zusätzlich befindet sich zwischen den Texten ein QR-Code, mittels dem man die Musikstücke auch auf dem Smartphone hören kann. „Die QR-Codes stehen exakt an der Stelle, an der die Musik im Gottesdienst erklungen ist“, verdeutlicht Uwe Moggert-Seils.

Buch und CD, so der Pfarrer und Kommunikationsfachwirt, entstanden in unmittelbarer Folge der Corona-Pandemie. „Wir konnten den 19. Gottesdienst ‘Kirche trifft Kino’ im April aufgrund des Lockdown nicht abhalten. So entstand die Idee, Gottesdienste der vergangenen Jahre in Buch- und CD-Form zu veröffentlichen“, erklärt Moggert-Seils. (Siehe dazu auch nebenstehende Meldung.)

3 Euro für den guten Zweck

Eingeflossen sind zwölf theologische Filmbetrachtungen, angefangen bei „Midnight in Paris“ über „Ziemlich beste Freunde“ bis hin zu „Der unverhoffte Charme des Geldes“. Die CD beinhaltet 15 Musikstücke von Cole Porter bis Johann Sebastian Bach.

Das Buch ist unter anderem der Situation geschuldet, dass Kultureinrichtungen in Zeiten von Corona Unterstützung brauchen. Deshalb gehen pro verkauftem Buch 3 Euro in einen Fond, mit dem Kino-Gutscheine an Bedürftige weitergegeben werden. Dies ist nicht zuletzt möglich, weil Musiker und Layouterin Katharina Künkel auf ihr Honorar verzichteten.

Das Buch mit beiliegender CD ist zum Preis von 18 Euro in der Süsterkirche und im Buchladen Eulenspiegel erhältlich. Des Weiteren im Buchhandel unter ISBN 978-3982130491.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7524263?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Weniger Respekt, bitte
„Stand jetzt spüre ich definitiv keine Verunsicherung“, sagt Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker