Zugang nur nach vorheriger Online-Anmeldung – Sonntag noch einige Plätze frei
Freibäder nahezu ausgebucht

Bielefeld (St). Das heißeste Wochenende des Jahres steht bevor, Abkühlung ist da bei vielen erwünscht. Doch das ist für Kurzentschlossene in Bielefeld nicht möglich – Zutritt zu den Freibädern gibt es nur nach vorheriger Online-Anmeldung. Überhaupt sind nahezu alle Bäder bereits ausgebucht, mit wenigen Ausnahmen.

Donnerstag, 06.08.2020, 09:36 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 09:40 Uhr
Die Bielefelder Freibäder sind am Wochenende nahezu ausgebucht. Durch die Corona-Beschränkungen dürfen nur weitaus weniger Besucher als üblich baden. Foto: Pierel

So gibt es in den Bädern in Dornberg, Schröttinghausen und im Naturbad Brackwede in Quelle von Freitag bis Sonntag keine Karten mehr. In Gadderbaum, Hillegossen und Jöllenbeck sind Freitag und Samstag bereits ausgebucht, für den Sonntag gibt es noch Online-Tickets. Für das Wiesenbad und das Senner Waldbad gibt es derzeit noch an allen Tagen Karten.

Diese beiden Bäder haben auch die größte Kapazität in Corona-Zeiten. Aufgrund der Beschränkungen sind in Schröttinghausen und Jöllenbeck nur 350, in Hillegossen 400, in Dornberg 550, in Gadderbaum 600, in Senne 900 und im Wiesenbad 1350 Besucher zugelassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7523350?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Vier Menschen in Trier bei Vorfall mit Auto getötet
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker