Mutmaßlicher Täter soll in Bielefeld erst Drogen angeboten und dann Pfefferspray eingesetzt haben
Junges Ehepaar verletzt und beraubt: Polizei bittet um Zeugenhinweise

Bielefeld (WB). Die Polizei sucht einen Täter, der eine junge Frau (20) und ihren Ehemann (22) in Bielefeld überfallen hat.

Dienstag, 04.08.2020, 13:23 Uhr aktualisiert: 04.08.2020, 16:10 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Der Gesuchte hatte das Paar am Dienstag gegen 18.50 Uhr in dem Grünbereich zwischen der Stadtbahnhaltestelle Bahnhof an der Herbert-Hinnendahl-Straße und der Herforder Straße angesprochen und dabei Drogen angeboten.

Wer kann Hinweise zu diesem Mann geben?

Wer kann Hinweise zu diesem Mann geben? Foto: Polizei

Die Bielefelderin und ihr Ehemann lehnten ab. Der Mann begann sie zu belästigen, so dass der 22-Jährige seine Tasche ablegte, um den Täter zu vertreiben. Der Täter sprühte ihm und seiner Frau Pfefferspray ins Gesicht. Der inzwischen identifizierte Mittäter ergriff die Handtasche und beide flüchteten in Richtung Willy-Brandt-Platz.

Die Opfer und Zeugen beschrieben den Tatverdächtigen als circa 170 bis 180 Zentimeter groß, mit braunen lockigen Haaren an den Seiten und im Nacken rasiert und mit bunter modischer Kleidung bekleidet. Er trug eine weiße Tasche.

Die Polizei bittet die Bielefelder, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter Telefon 0521/ 545-0 zu wenden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7520740?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt steht vor der Insolvenz
Der Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren-Ahden im Kreis Paderborn. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker