Illustrator Michael Hellmich malt Bild zum Arminen-Aufstieg
Die Alm im Comic-Stil

Bielefeld (WB). Die Sparrenburg, die Oetkerhalle und den Bielefelder Viadukt gibt es schon. Jetzt hat der Bielefelder Künstler und Illustrator Michael Hellmich ein neues Werk mit einem hiesigen Wahrzeichen im Comic-Stil verewigt: Die Schüco-Arena, besser bekannt als die „Alm“.

Dienstag, 14.07.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 13:54 Uhr
Der Aufstieg im Comic-Stil: Illustrator Michael Hellmich hat Reinhold Yabo, Trainer Uwe Neuhaus, Fabian Klos, Stefan Ortega Moreno, Andreas Voglsammer und Jonathan Clauss (von links) vor der Schüco-Arena platziert.

Der Aufstieg der Arminia war für ihn Anlass, um das blaue Stadion auf die Leinwand zu bringen. Die fiktive Szene mit der Alm im Hintergrund ist vom Nord-West Eingang her gesehen. Das Mannschaftstraining hat der Trainer in dieser Situation kurzerhand in den Grüngürtel hinter dem Stadion verlegt. Reinhold Yabo, Trainer Uwe Neuhaus, Fabian Klos, Stefan Ortega Moreno, Andreas Voglsammer und Jonathan Clauss sind in Aktion zu sehen. In Vorbereitung und in historisch völlig neuem Kontext ist zur Zeit noch das Bauernhausmuseum.

»So etwas wollte ich immer schon mal machen«, erzählt der 61-Jährige, der als selbstständiger Illustrator normalerweise Auftragsarbeiten für Werbeagenturen, Firmen und Verlage ausführt. Bei seinen Stadtmotiven verschmelzen Historie und moderner Comic-Stil auf besondere Weise.

Auf die typische sequenzielle Darstellung sowie Sprechblasen verzichtet Hellmich zwar, gleichwohl erzählen seine Comics Geschichte(n). So präsentiert er den Viadukt in einer Ansicht kurz vor seiner Zerstörung im März 1945 durch britische Lancaster-Bomber. Noch weiter in die Bielefelder Stadthistorie zurück geht Hellmichs Sparrenburg-Comic. Die Ansicht zeigt den Zustand der Burg in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Auf dem Burghof sind Gebäude – der Palas und die Kapelle – zu sehen. Beide stehen heute nicht mehr. Die Comics basieren auf Buntstiftzeichnungen. »Ich habe sie später am Computer nachbearbeitet. Dieses Vorgehen entspricht meiner heutigen Arbeitsweise«, erläutert Michael Hellmich.

Zu sehen sind die handsignierten und limitierten Kunstdrucke auf Leinwand bei der Galerie Best in der Goldstraße.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7492337?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
DFL-Clubs beschließen Vorgehen zur Fan-Rückkehr
Die DFL beschloss ein Maßnahmenpaket zur Fan-Rückkehr.
Nachrichten-Ticker