Im Kunsthallenpark: Acht bis zehn Täter bieten Drogen an und rauben den jungen Mann aus
Männergruppe überfällt 21-jährigen Bielefelder

Bielefeld (WB). Ein Bielefelder ist am frühen Sonntagmorgen, 12. Juli, zwischen der Artur-Ladebeck-Straße und der Obernstraße von einer Männergruppe überfallen worden. Seine geraubte Tasche bekam er wenig später von einem fremden Mann zurück.

Montag, 13.07.2020, 15:16 Uhr aktualisiert: 13.07.2020, 15:20 Uhr
Im Park an der Kunsthalle ereignete sich der Überfall. Foto: Thomas F. Starke

Gegen 3.50 Uhr durchquerte der 21-jährige Bielefelder den Kunsthallenpark in Richtung Waldhof. Dort begegneten ihm etwa acht bis zehn junge Männer, die ihm Drogen zum Kauf anboten. Als er ablehnte, gingen mehrere Personen während des laufenden Gesprächs auf ihn los.

Der 21-Jährige wurde ins Gesicht geschlagen und zu Boden gedrückt. In Bodenlage nahm ihm jemand seine Tasche ab und die Gruppe verschwand aus dem Kunsthallenpark.

Daraufhin stand der junge Mann auf, informierte die Polizei und ging in Richtung Waldhof. Auf dem Weg kam ein unbekannter Mann auf ihn zu und händigte ihm seine geraubte Tasche aus. Bevor Streifenwagen erschienen, war der Mann verschwunden. Es ist bislang nicht bekannt, ob er zu der Gruppe der Tatverdächtigen gehört. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Aus seiner Tasche fehlten mehrere Geldscheine.

Das Opfer beschrieb die Angreifer: Die acht bis zehn männlichen Personen waren zwischen 18 und 20 Jahre alt. Davon hatte die Hälfte ein mitteleuropäisches und die anderen ein südländisches Erscheinungsbild.

Hinweise an das Polizeipräsidium Bielefeld (Kriminalkommissariat 14) unter 0521/545-0.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7491655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Häftlinge nutzen Skype
Auch die JVA Herford bietet Videotelefonie an. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker