Verbotsschilder werden weiterhin ignoriert – Buslinien ändern ab Montag die Route
Jahnplatz: Falschfahrer müssen zahlen

Bielefeld (St). Die Schonzeit ist vorbei, jetzt wird verwarnt. Nachdem weiterhin zahlreiche Autofahrer verbotswidrig den gesperrten Jahnplatz befahren, hat die Polizei am Donnerstag damit begonnen, Verwarngelder auszusprechen.

Freitag, 10.07.2020, 06:56 Uhr aktualisiert: 10.07.2020, 07:01 Uhr
Die Polizei hat am Donnerstag auf dem Jahnplatz Falschfahrer angehalten und verwarnt. Foto: André Best

Am Morgen hielten gleich mehrere Streifenwagenbesatzungen Fahrzeuge an, die das Durchfahrtsverbot missachten hatten, schwerpunktmäßig aus Fahrtrichtung Willy-Brandt-Platz. Nahezu im Sekundentakt bewegten sich Pkw und Kleintransporter auf die Beamten zu. Diese mussten bisweilen lautstark die Fahrzeugführer zum Anhalten bewegen, die Zahl der Polizisten reichte jedoch nicht aus, alle „Sünder“ anzuhalten. Auch versuchte manch Pkw-Fahrer, unbemerkt an den Beamten vorbeizukommen oder noch kurz vor der Kontrolle verkehrswidrig umzudrehen. Zahlreiche Schaulustige auf dem Jahnplatz verfolgten das Schauspiel.

„Die uneinsichtigen Fahrzeugführer erhalten jetzt ein schriftliches Verwarngeld,“ bestätigt Polizeisprecherin Hella Christoph. Dieses würde per Post zugestellt.

Wie berichtet hatten sich seit der Sperrung des Jahnplatzes am Montag zahlreiche Autofahrer nicht an das Durchfahrtsverbot gehalten, das Verkehrsaufkommen auf dem Platz ähnelte zu mancher Tageszeit an die Zeit vor der Absperrung. Zunächst hatten Mitarbeiter der Stadtwache sporadisch die Falschfahrer angehalten und belehrt.

Vom kommenden Montag an wird sich die Situation auf dem Jahnplatz noch einmal verändern. Alle in östlicher Richtung fahrenden Buslinien werden vom Oberntorwall kommend über den Niederwall und die Körnerstraße zur Turnerstraße umgeleitet. Die Busse können die Haltestellen vor dem Stadtwerke-Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5 nicht anfahren. Ersatzhaltestellen werden vor und hinter Pizza-Hut (Linien in Richtung Osten: Haltepunkt F – Busse über die Heeper Straße; Haltepunkt E – Busse über die Werner-Bock-Straße) sowie in Höhe der Buchhandlung Thalia (Haltepunkt D - Linien zum Hauptbahnhof) eingerichtet. Eine Besonderheit: Die Busse der Linie 369 in Richtung Oerlinghausen nutzen während der Bauphase 1 den Haltepunkt C auf der nördlichen Jahnplatzseite. Die Haltestellen auf der anderen Seite des Platzes (vor McDonalds) werden wie gewohnt angefahren. Alle Informationen darüber, wo und wann welche Buslinien ab dem 13. Juli am Jahnplatz halten und abfahren, finden sich im Internet unter www.moBiel.de/jahnplatz. Auch einen gedruckten Flyer gibt es in den Kundenzentren Jahnplatz Nr. 5 und im Servicecenter in der Stadtbahnhaltestelle Jahnplatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7487629?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker