Polizei stoppt Verdächtigen mit ausgeliehenen Fahrrad - Anzeigen wegen Drogenhandels
Drei Festnahmen auf dem Kesselbrink

Bielefeld (WB). Bei verstärkten Kontrollen auf dem Kesselbrink haben Polizeibeamte am Dienstag und Donnerstag drei mutmaßliche Drogendealer festgenommen.

Samstag, 04.07.2020, 17:00 Uhr aktualisiert: 04.07.2020, 17:10 Uhr
Auf dem Bielefelder Kesselbrink nahm die Polizei drei mitmaßliche Drogendealer fest. Foto: Bernhard Pierel

Ermittler in Zivil hatten am Dienstag gegen 14.40 Uhr beobachtet, dass ein 20-Jähriger aus Bramsche einem 23-jährigen Bielefelder drei Tütchen verkaufte, in denen sich nach Einschätzung der Beamten Marihuana befand. Als die Polizisten auf die Männer zugingen, ergriff der Käufer die Flucht. Ein Beamter nahm die Verfolgung auf, dazu bat er einen Passanten kurzerhand um sein Fahrrad. Schließlich bekam er den Flüchtigen zu fassen.

Der 23-Jährige hatte drei Tütchen bei sich – augenscheinlich mit Marihuana gefüllt, zudem ein Messer und einen Schlagring. Gegen ihn leitete der Beamte ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz ein. Dem Verkäufer konnten die Polizisten ein Depot zuordnen, in dem sie sieben Tütchen fanden, die mit einer Substanz gefüllt waren, die „Cannabis sehr ähnlich sah“, so Polizeisprecherin Sarah Siedschlag. Die Beamten erstatteten gegen den 20-Jährigen aus Bramsche eine Anzeige wegen Drogenhandels. Er erhielt ein Aufenthaltsverbot für die Innenstadt.

Am selben Tag beobachteten Ermittler einen Bückeburger (23), der Geschäfte auf dem Kesselbrink abwickelte. Auch er suchte mehrfach ein Depot auf und führte Kundengespräche. Bei einer Kontrolle am Donnerstag fanden Beamte ein gefülltes Tütchen, das der Mann mit sich trug. Ebenfalls am Donnerstag stellten Beamte einen 21-Jährigen aus Isselburg zur Rede, der zwischen Kunden und einem Depot wechselte. In dem Versteck fanden sie acht Tütchen, augenscheinlich gefüllt mit Marihuana. Der 21-Jährige führte Geld in szenetypischer Stückelung mit sich. Gegen die Männer erstattete die Polizei Anzeige wegen Handels mit Cannabis und sprach Aufenthaltsverbote aus.

Kommentare

Rico  wrote: 04.07.2020 21:09
gut das es keine Bielefelder waren
und ich dachte schon, dass Bielefelder den Handel mit Rauschsubstanzen auf dem Kesseldrink betreiben.
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7480518?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Gewitter in Teilen von NRW
Gewitter in Düsseldorf. Foto: Marcel Kusch/dpa
Nachrichten-Ticker