Kinder kommen künftig direkt von der Parkbucht zur Grundschule Heeperholz
Fünf Extra-Stellplätze für Elterntaxis

Bielefeld-Heepen (WB/vz). Die Bring- und Abholsituation an der Wedepohlstraße vor der Grundschule Heeperholz soll sich deutlich verbessern: Einige der Parkbuchten neben dem Eingang zum Schulhof werden anders gestaltet und lassen künftig fünf Stellplätze für Elterntaxis zu.

Sonntag, 07.06.2020, 13:58 Uhr aktualisiert: 07.06.2020, 14:00 Uhr
Fünf „Hol- und Bringplätze” werden laut Votum der Bezirksvertretung Heepen rechts neben der Hecke bei der Zufahrt zur Grundschule Heeperholz angelegt. Foto: Volker Zeiger

Die Bezirksvertretung befürwortete diese Variante in ihrer Sitzung am Donnerstagabend in der Aula des Gymnasiums Heepen. Der Umweltbetrieb darf nun weitere Planungsschritte vollziehen, die sich auf einen vor längerem schon gefassten Beschluss der Bezirksvertretung berufen. Auftrag war, dass die Verkehrslage vor der Grundschule zu verbessern sei. Denn trotz eingerichteter Eltern-Taxi-Haltestellen würden sehr viele Schüler per Auto in die Wedepohlstraße gebracht. Der dadurch entstehende Rangierverkehr gefährde Kinder, die ein- oder aussteigen.

Der Umweltbetrieb legte darauf hin zwei Varianten zu Stellplätzen und zur Wegführung vor, bei denen die Schüler von der Parkbucht direkt auf das Schulgelände kommen. Diese Vorschläge kamen weniger gut an, weil unter anderem mehr Parkplätze wegfielen als gewünscht und ein Container sowie der Zaun versetzt werden müssten.

Baulicher Aufwand ist geringer

Schließlich ging beim Amt eine dritte Variante – eingereicht vom Bezirkspolizisten Jürgen Berndt – ein. Er regte an, die Stellflächen für Elterntaxis gleich rechts neben der Schulhofzufahrt einzurichten, wo sich jetzt noch gekennzeichnete Lieferantenplätze befinden. Über einen neuen und 1,50 Meter breiten Weg im vorhandenen Grünstreifen kommen Kinder, ohne auf die Straße treten zu müssen, schließlich auf das Schulgelände. Der bauliche Aufwand ist geringer, nur der bestehende Zaun und das Zufahrtstor müssen verlegt werden. Die Schulleitung fand diese Lösung am besten. Allerdings stehen dem Umbau zwei Stileichen im Wege.

Als „eleganteste Lösung“ bezeichnete SPD-Sprecher Thomas Euler die dritte Variante. Dr. Guido Elsner (CDU) schloss sich der Meinung an. Das Votum der Bezirksvertreter beinhaltet auch Ersatz für die beiden zu fällenden Bäume. Gleichwertigen Ersatz sei am besten im direkten Bereich der Schule zu schaffen, hieß es.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7438534?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Infektionsrate sinkt unter Grenzwert
Ein Helfer in einem der Corona-Testzentren im Kreis Gütersloh legt ein Röhrchen mit einer Probe in eine Box. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker