Feuer in Motorraum ausgebrochen – Werkstatt in Schildesche betroffen
45-Jähriger löscht Lkw-Brand fast allein

Bielefeld-Schildesche (WB/cm). In einer Autowerkstatt an der Kreuzung An der Reegt/Apfelstraße hat am Montagabend ein Lkw gebrannt. Gegen 17.40 Uhr meldete der Pächter der Werkstatt, dass es im Bereich des Motorraums angefangen hatte zu brennen. Bis die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, war das Feuer allerdings bereits unter Kontrolle.

Montag, 11.05.2020, 19:49 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 06:58 Uhr
Die Feuerwehrleute konnten sich aufgrund des Einsatzes eines 45-Jährigen auf die Nachlöscharbeiten konzentrieren. Foto: Christian Müller

Der 45-jährige Bielefelder hatte eine Brandausbreitung mit einem Pulverlöscher verhindern können. Die alarmierte Feuerwehr kümmerte sich anschließend um die Nachlöscharbeiten. Darüber hinaus untersuchte sie den Motorraum mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern und entrauchte die Werkstatt mit einem Hochleistungslüfter.

Weil er bei seinem Löschversuch Rauchgase eingeatmet hatte, wurde der 45-Jährige vor Ort behandelt. Eine Fahrt ins Krankenhaus war nicht nötig.

18 Feuerwehrkräfte der Wachen West und Nord sowie der Löschabteilung Schildesche waren im Einsatz. Der Sachschaden konnte am Montagabend nicht beziffert werden, das Gebäude blieb unbeschadet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7405009?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker