Betrüger melden sich mit den Worten „Weißt du, wer ich bin?“
Polizei warnt vor falschen Anrufern in Bielefeld

Bielefeld (WB/abe). Seit Donnerstagmorgen melden sich vermehrt Bielefelder bei der Polizei, weil sie Anrufe von Betrügern erhielten. Die vermeintlichen Verwandten gingen bislang, dank der guten Reaktionen der Angerufenen, leer aus.

Donnerstag, 07.05.2020, 13:41 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 13:44 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Die Anrufer meldeten sich mit „Weißt du, wer ich bin?“, um die Angerufenen zu einer Namensnennung eines Verwandten oder Bekannten zu bewegen. Die Betrüger täuschten anschließend vor, sich in finanziellen Schwierigkeiten oder einer anderen Notlage zu befinden, um die Opfer um Geld zu bitten oder fragten sie nach ihren Bankverbindungen und Vermögensverhältnissen aus. Die bislang angerufenen Bielefelder/innen reagierten richtig und beendeten das Gespräch indem sie einfach auflegten.

Die Polizei informiert: Denken Sie daran, geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzten, legen Sie einfach auf. Hinterlegen und übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7399581?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Falsche Polizisten sollen fast 700.000 Euro erbeutet haben
Ein Justizbeamter führt den 22-jährigen Angeklagten in den Gerichtssaal. Links sein Verteidiger Tobias Diedrich. Im Vordergrund Rechtsanwalt Peter Rostek im Gespräch mit der 23-jährigen Angeklagten. Die Frau brach zu Prozessauftakt in Tränen aus. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker