Bielefelds Ausflugsziel Nummer eins: Grüne wollen Radabstellanlage aufstellen lassen
Nur sechs Fahrradständer am Tierpark Olderdissen

Bielefeld (WB/MiS). Nur sechs Fahrradbügel gibt es an Bielefelds Ausflugsziel Nummer eins, dem Tierpark Olderdissen. Wer mit dem Rad zum Tierpark kommt, muss seinen Drahtesel im Zweifel an Zäunen anketten. Susann Purucker, grünes Parteimitglied und mehrfache Mutter, war darauf gestoßen. Und genau das wollen die Grünen nun ändern.

Dienstag, 05.05.2020, 13:42 Uhr aktualisiert: 05.05.2020, 14:08 Uhr
Fordern mehr Fahrradständer in Olderdissen: (von links) Susann Purucker, Kerstin Haarmann, Hannelore Pfaff und Klaus Feurich von den Bielefelder Grünen.

„Wir werden einen entsprechenden Antrag im Betriebsausschuss des Umweltbetriebes stellen“, kündigt Ausschussmitglied Klaus Feurich an. Langfristiges Ziel müsse eine Mobilitätsstation am Zugang zum Tierpark sein, eine überdachte Radabstellanlage, dessen Dachfläche möglichst begrünt sein sollte. Außerdem müsse es Serviceeinrichtungen geben, Gelegenheit, die Räder aufzupumpen oder E-Bikes an den Strom anzuschließen. Platz für eine solche Anlage sei ausreichend vorhanden.

Auch Ladesäulen für Autos?

Bei Tierpark-Leiter Herbert Linnemann rennen die Grünen mit ihren Ideen offene Türen ein. „Auch wir machen uns Gedanken, wie wir die Situation für Radfahrer deutlich verbessern können.“ Die Überlegungen gehen noch weiter. Angedacht seien auch Ladesäulen für E-Autos.

„Man kann auch kurzfristig etwas tun“, ergänzt die grüne OB-Kandidatin Kerstin Haarmann. Jetzt, wo der Tierpark noch geschlossen sei, ließen sich schnell zusätzliche Fahrradständer aufstellen. Dann sei alles bereit, wenn die Wiedereröffnung anstehe. „Sechs Bügel sind für so ein Ausflugsziel deutlich zu wenig.“

Am Freibad 50 Fahrradständer

Das findet auch die Grüne Hannelore Pfaff, langjährige Gadderbaumer Bezirksbürgermeisterin. „Am Gadderbaumer Freibad gibt es 50 Fahrradständer“, sagt sie. Pfaff will dem Vorhaben zusätzlichen Nachdruck verleihen, ist sich sicher, dass auch die Gadderbaumer Bezirksvertreter ein positives Votum abgeben werden. Peter Brunnert, grüner Bezirksvertreter in Gadderbaum, kann sich gut vorstellen, nicht nur am Haupteingang, sondern auch an zwei weiteren Zugängen zum Tierpark weitere Fahrradständer bereitzustellen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7396431?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Klos „kein Typ der Extreme“
Trainer Uwe Neuhaus mit Fabian Klos
Nachrichten-Ticker