Zahl steigt um zehn - Nach Abzug der 122 Genesenen jetzt 168 akut Infizierte - 162 Verstöße gegen das Kontaktverbot am Karfreitag
290 Corona-Fälle in Bielefeld

Bielefeld (WB/abe). 290 Menschen in Bielefeld sind bislang positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das sind Stand Ostersamstag, 14 Uhr, zehn mehr als noch am Karfreitag.

Samstag, 11.04.2020, 14:08 Uhr aktualisiert: 11.04.2020, 14:22 Uhr
In Bielefeld sind 168 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert. 290 positive Tests gab es insgesamt. 122 Menschen sind genesen. Foto: dpa

Von den positiv getesteten Personen sind inzwischen 122 Menschen genesen, genau so viele wie am Vortag. Somit sind in Bielefeld aktuell 168 Menschen infiziert.

Zahlen, wieviele Bielefelder wegen Corona im Krankenhaus sind, hat die Stadt nicht mitgeteilt, ebenso nicht die Zahl derer, die sich in Quarantäne befinden.

35 Testergebnisse aus dem Huchzermeier-Stift sind negativ. Hier hatte sich eine Einrichtungsleiterin mit Covid-19 infiziert.

162 Verstöße gegen das Kontaktverbot

Die Stadt hat am Freitag in Bielefeld 162 Verstöße gegen das Kontaktverbot registriert. Die Verstöße sind nach Angaben der Stadt verteilt auf ganz Bielefeld erfolgt. Am Kesselbrink stellte das Ordnungsamt 15 Verstöße fest. An den Heeper Fichten waren es neun. Überwiegend haben sich Menschen, zumeist Jugendliche oder junge Erwachsene, auf Spiel- und Sporteinrichtungen falsch verhalten (46 Verstöße) sowie auf Schulhöfen (fünf Verstöße). Der Großteil der Einsätze in diesem Zusammenhang erfolgte in der Spätschicht des Ordnungsamtes.

Einige Einsätze nach Angaben der Stadt im Detail: Im Nordpark wurde eine Gruppe von zehn Personen angetroffen, von der acht sofort flüchteten. In einem Vereinsheim in Brackwede hatten sich zehn Personen zum Romméespielen getroffen.An der Endhaltestelle Senne hatte ein Mann zwei Grills aufgebaut und wollte Würstchen verkaufen – er wurde von den Ordnungskräften weggeschickt. Am Samstag, 11. April stand er dort wieder und ka- ssierte einen Platzverweis.

Ein positives Beispiel: Vor der St. Bonifatius-Kirche in Stieghorst standen zehn Personen im vorgeschriebenen Abstand in einer Schlange, um einzeln in der Kirche die Beichte anzulegen, was unter diesen Bedingungen möglich war.

Weitere Berichte aus Bielefeld:

20 Mitglieder einer 42-köpfigen Großfamilie aus Bielefeld-Jöllenbeck sind positiv getestet worden.

52 Schnelltests im Haus Ubbedissen: Eine Person der Pflegedienstleitung ist wie berichtet positiv getestet worden.

Am Wochenende hat das Ordnungsamt 130 Verstöße gegen das Kontaktverbot festgestellt.

Die Kommunalwahl am 13. September könnte möglicherweise von der Corona-Krise betroffen sein. Es gibt in Bielefeld erste Stimmen, wonach der Termin nicht mehr zu halten ist.

Hier weitere aktuelle Informationen rund um das Thema Corona.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7366383?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker