Passanten entdecken Feuer an der Wilhelmsdorfer Straße in Bielefeld - ++ mit Fotostrecke Waldbrand in Eckardtsheim

Bielefeld-Eckardtsheim (WB). In einem Waldstück an der Wilhelmsdorfer Straße sind am Freitagnachmittag 150 Quadratmeter Astwerk und Laub in Brand geraten. Passanten hatten den Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Von Christian Müller
In dem Waldstück waren Laub und Geäst auf dem Waldboden in Brand geraten.
In dem Waldstück waren Laub und Geäst auf dem Waldboden in Brand geraten. Foto: Michael Glatzel

Spaziergänger hatten gegen 15.10 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus dem Wald an der Wilhelmsdorfer Straße in Eckardtsheim beobachtet. Die Feuerwehr rückte mit der Wache Süd und den Löschabteilungen Eckardtsheim und Senne aus. Auch das 4000 Liter fassende Tanklöschfahrzeug der Senner Brandbekämpfer wurde angefordert.

Von der Straße aus gingen die Feuerwehrkräfte unter Atemschutz mit insgesamt zwei C-Rohren einige Meter in den Wald, sagte Einsatzleiter Peer Grieger. »Es brannten Laub und Geäst auf dem Waldboden. Die Flammen hatten wir schnell unter Kontrolle. Während der Nachlöscharbeiten setzten wir eine Wärmebildkamera ein, um versteckte Glutnester abzulöschen.« Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die 25 Brandbekämpfer beendet.

Zur Ursache nannte Grieger mehrere Möglichkeiten. »Es könnte eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe sein oder eine Glasscherbe, die wie ein Brennglas wirkt. Der Boden war aufgrund des wenigen Regens der vergangenen Tage relativ trocken.« Für Grieger und seine Kollegen war dies der erste Waldbrand in diesem Jahr. Vor wenigen Tagen sei eine Hecke nach dem Abflammen von Unkraut in Brand geraten und es brannte eine Böschung in Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7365920?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F