Aktuell 260 Corona-Fälle in Bielefeld - Anstieg von 27 Betroffenen - 52 Tests im Haus Ubbedissen negativ
20 Mitglieder einer 42-köpfigen Großfamilie infiziert

Bielefeld (WB/abe). 260 Menschen in Bielefeld sind bislang positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das sind Stand Mittwoch, 13 Uhr, 27 mehr als noch am Dienstag. Der Grund dieser vergleichsweise deutlichen Zunahme der Zahlen: 20 Mitglieder einer 42-köpfigen Großfamilie aus Bielefeld-Jöllenbeck sind positiv getestet worden.

Mittwoch, 08.04.2020, 13:05 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 15:38 Uhr
260 Bielefelder sind bislang positiv getestet worden. Foto: dpa

Von den positiv getesteten Personen sind inzwischen 103 Menschen genesen, zwei mehr als am Vortag. Somit sind in Bielefeld aktuell 157 Menschen infiziert.

21 positiv getestete Menschen - das ist einer mehr als einen Tag zuvor - müssen sich zur Zeit im Krankenhaus behandeln lassen, neun davon liegen nach wie vor auf der Intensivstation. Acht davon werden beatmet, ein Rückgang von eins. 1241 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne. Das sind 726 Menschen weniger als am Dienstag. Von Montag auf Dienstag war die Zahl um 393 gesunken.

Ein wenig Entwarnung gibt es im Haus Ubbedissen: Hier wurden 52 Schnelltests durchgeführt. Ergebnis: alle negativ. Eine Person der Pflegedienstleitung ist wie berichtet positiv getestet worden.

Die Jöllenbecker Familie wird nun besonders in den Blick genommen, damit sich nicht noch mehr Menschen aus dem Umfeld infizieren.

Am Wochenende hat das Ordnungsamt 130 Verstöße gegen das Kontaktverbot festgestellt. Die Toleranzschwelle scheint offenbar nachzulassen.

Oberbürgermeister Pit Clausen hat sich am Montagabend in einer Videobotschaft an die Bielefelder gewandt. Wörtlich sagte der OB: „Es wird schlimmer kommen, bevor es hoffentlich irgendwann besser wird.“

Auch die Kommunalwahl am 13. September könnte möglicherweise von der Corona-Krise betroffen sein. Es gibt in Bielefeld erste Stimmen, wonach der Termin nicht mehr zu halten ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362345?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Merkel beschwört Solidarität im Kampf gegen Corona-Pandemie
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker