Feuerwehreinsatz an der Beckhausstraße: Seniorin verletzt
Brand in Dachgeschosswohnung

Bielefeld (WB/cm). Aufmerksame Nachbarn bewahrten eine Seniorin in der Nacht vermutlich vor schwereren Verletzungen. In ihrer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ist ein Feuer ausgebrochen. Die Wohnung war stark verraucht.

Samstag, 04.04.2020, 12:28 Uhr aktualisiert: 04.04.2020, 12:32 Uhr
Einsatzkräfte am Haus in der Beckhaustraße. Foto: Christian Müller

Die Feuerwehr wurde am frühen Samstagmorgen gegen 2.25 Uhr alarmiert. Anwohner meldeten einen piependen Heimrauchmelder. 29 Brandbekämpfer der Berufsfeuerwehr und Löschabteilung Schildesche eilten zum Einsatzort gegenüber der Stadtbahnhaltestelle Deciusstraße.

Die Feuerwehrkräfte erkundeten das Sechs-Parteien-Wohnhaus. Im zweiten Obergeschoss öffneten sie die Wohnungstür, nachdem niemand auf das Klingeln und Klopfen reagierte. »Wir mussten davon ausgehen, dass nachts jemand zuhause ist und schläft«, sagte Einsatzleiter Sven Hansmeyer. Ein Erkundungstrupp ging unter Atemschutz in die verrauchte Wohnung.

Im Badezimmer fanden sie die Bewohnerin und begleiteten sie aus der Wohnung. Offenbar hatte sie nicht mitbekommen, dass in ihrer Wohnung ein Feuer ausgebrochen war. Unter der Spüle in der Küche löschten die Einsatzkräfte eine kokelnde Mehrfachsteckdose.

Wohnung bleibt bewohnbar

Die Seniorin wurde vom Notarzt und Rettungsdienst untersucht und kam nach medizinischer Versorgung ins Krankenhaus Gilead 1. Dort wurde eine Rauchgasvergiftung behandelt. Über die schwere der Verletzungen konnten am Morgen keine Angaben gemacht werden. Die Frau blieb vermutlich in stationärer Behandlung.

Die verrauchte Wohnung wurde belüftet und blieb bewohnbar. Den entstandenen Sachschaden schätzte Hansmeyers Kollege Michael Graf auf etwa 2.000 Euro: »Die Wohnung müsste renoviert werden. Dieser Einsatz zeigte uns einmal mehr, dass Rauchmelder Leben retten. Ganz klar wurde in diesem Fall schlimmeres verhindert.«

Weitere Wohneinheiten des Hauses waren durch den Brand nicht betroffen. Die gegenüberliegende Wohnung wurde durch die Brandbekämpfer kontrolliert. Noch in der Nacht nahmen Kriminalpolizisten die Ermittlungen zur Brandursache auf.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7357365?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia und der Karten-Ärger
Zu 20 Prozent darf die Schüco-Arena am Samstag ausgelastet werden. Die Registrierung für die etwa 5400 Karten sorgt für Probleme. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker