Pkw-Fahrer aus Bünde in Bielefeld leicht verletzt – Unfallursache noch unklar – mit Video Auto prallt mit Stadtbahn zusammen

Bielefeld (WB/cm). Ein Pkw aus Bünde ist am Donnerstagmorgen in Bielefeld mit einer Stadtbahn kollidiert. Dabei wurde der Fahrer verletzt. Die Bahnen der Linie 2 waren für etwa eine Stunde blockiert.

Der Seat wurde von der Bahn gegen eine Verkehrsinsel gedrückt.
Der Seat wurde von der Bahn gegen eine Verkehrsinsel gedrückt. Foto: Christian Müller

Der Unfall ereignete sich um 10.25 Uhr. Ein 55-jähriger Mann aus Bünde befuhr mit seinem Seat Alhambra die Herforder Straße stadteinwärts, als er nach links in die Ziegelstraße abbiegen wollte. Dabei stieß der Wagen im Kreuzungsbereich mit einer Stadtbahn der Linie 2 zusammen, wurde etwa zwölf Meter mitgeschleift und kam an einer Verkehrsinsel zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Seine 45-jährige Beifahrerin blieb unverletzt.

Auch die etwa 30 bis 40 Fahrgäste in der Bahn kamen mit dem Schrecken davon. Die Kreuzung wurde für etwa eine Stunde gesperrt, es entstand ein Schaden von etwa 13.000 Euro. Der totalbeschädigte Seat wurde abgeschleppt. Sowohl der Bünder als auch der 44-jährige Fahrer der Stadtbahn gaben an, vorfahrtsberechtigt gewesen zu sein. Dies wird nun überprüft.

Die Weiterfahrt der Fahrgäste wurde mit Bussen organisiert. Zwischen den Haltestellen Beckhausstraße und Schüco setzte Mobiel einen Schienenersatzverkehr ein. Techniker der Verkehrsbetriebe fuhren die beschädigte Bahn ins Depot nach Sieker.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311602?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F