Update: Real-Markt in Bielefeld öffnet nach schwerem Unwetterschaden wieder am Montag - mit Video
Sturm: Zwei Verletzte, Supermarkt evakuiert

Bielefeld (WB/cm/hz). Der Wintersturm hat am Samstag in der Bielefelder Innenstadt ein Teil des Daches des großen Real-Supermarktes an der Teutoburger Straße abgedeckt. Zwei Menschen wurden durch herab stürzende Trümmerteile leicht verletzt, zahlreiche geparkte Autos beschädigt. Das Geschäft ist evakuiert.

Samstag, 29.02.2020, 18:24 Uhr aktualisiert: 01.03.2020, 16:41 Uhr
Großer Sturmschaden am Dach: Der Bielefelder Real-Markt in der Innenstadt an der Teutoburger Straße wurde evakuiert. Foto: Christian Müller

Gegen 17 Uhr war der Alarm in der Leitstelle der Hauptfeuerwache eingegangen. Sofort rückten die Retter von der Berufsfeuerwehr und die Ehrenamtlichen von der Löschabteilung Mitte zum Real-Markt an der Teutoburger Straße, einem der größten Supermärkte Bielefelds, aus.

Bei Eintreffen wenige Minuten später bot sich den Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung. Dachpappe, Balken, Holzlatten und Metallteile hatten sich vom Dach des zweigeschossigen Supermarkt gelöst. Die Trümmer stürzten in Richtung Teutoburger Straße auf den Parkplatz.

Sturmschäden am Realmarkt

1/12
  • Sturmschäden am Realmarkt
Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller

Zwei Menschen wurden vom Unglück überrascht und konnten sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Opfer des Sturms kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Zudem trafen die Dachteile zahlreiche geparkte Autos. An mindestens einem Fahrzeug wurde die Windschutzscheibe durchschlagen. Polizisten und Feuerwehrleute sperrten zunächst aus Sicherheitsgründen den Parkplatz vor der angegliederten Geschäftszeile des Supermarktes mit Friseur und Apotheke.

Zudem wurde der stark besuchte Real-Markt evakuiert. Die Kunden sammelten sich teilweise mit voll bepackten Einkaufswagen auf dem nicht abgesperrten Teil des Parkplatzes und wurden dann einzeln von Polizisten zu ihren Autos geführt.

Der Real-Supermarkt an der Teutoburger Straße blieb am Samstag nach dem massiven Unwetterschaden geschlossen. Am Sonntag waren Handwerker mehrerer Firmen im Einsatz, um weitere lose Trümmerteile zu entfernen, die Schadenstelle zu sichern und zu reparieren. Real-Geschäftsführer Bernd Szameitpreiks: „Ab 8 Uhr am Montag ist wieder geöffnet. Statiker und Architekt haben uns grünes Licht gegeben.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7302556?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
«Wut und Verzweiflung» - Kritik am zweiten Lockdown
Für viele Restaurants könnte die geplante zweite Schließung im November zu einer Pleite führen.
Nachrichten-Ticker