Fernverkehrsstrecke zwischen Hannover und Bielefeld betroffen Sperrung von Bahnhof in Seelze nach Austritt von Benzin

Seelze (dpa). Wegen des Austritts von Benzin ist der Bahnhof in Seelze bei Hannover am Mittwochvormittag gesperrt worden. Der Kraftstoff sei aus einem Kesselwagen eines Güterzugs tröpfchenweise herausgetreten, sagte ein Sprecher der Polizei.

Zwei Doppelstockzüge der zweiten Generation des Intercity (Symbolbild).
Zwei Doppelstockzüge der zweiten Generation des Intercity (Symbolbild). Foto: Jan Woitas/dpa

Gegen Mittag sei die Strecke wieder freigegeben worden. Laut Deutscher Bahn kam es zu Verspätungen im Fernverkehr, unter anderem waren die Strecken zwischen Hannover und Bremen sowie Hannover und Bielefeld betroffen.

Wie viel Benzin herausgetropft war, war zunächst nicht bekannt. Die Einsatzkräfte vor Ort prüften, ob sie das Leck abdichten könnten. Sollte das Ventil nicht sicher verschlossen werden können, müsse das Benzin abgepumpt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241194?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F