Immobilienservicebetrieb rechnet mit bis zu 10.000 Euro Schaden pro Gebäude
Sechs Schulen beklagen Einbrüche

Bielefeld (WB/mp). Beträchtlicher Sachschaden, nämlich jeweils bis zu 10.000 Euro, ist bei Einbrüchen in gleich sechs Bielefelder Schulen entstanden. Nach Polizeiangaben stiegen die Täter zwischen Donnerstagnachmittag, 2. Januar, und Montagmorgen, 6. Januar, gewaltsam in die städtischen Gebäude ein.

Mittwoch, 08.01.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 05:02 Uhr
Historische Bausubstanz schützt vor Kriminellen nicht: Auch ins Ratsgymnasium ist eingebrochen worden. Foto: Oliver Schwabe

Jürgen Bültmann, kaufmännischer Leiter des Immobilienservicebetriebes (ISB), benennt hier das Ratsgymnasium, die Sekundarschule Gellershagen, die Volkeningschule sowie in Brackwede die Vogelruthschule, die Frölenbergschule und die Realschule. Die Polizei, die am Montag nur drei betroffene Schulen benannte, sucht jetzt Zeugen, die im genannten Zeitraum im Bereich der Brackweder Realschule, des Ratsgymnasiums und der Volkeningschule, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Im Gebäude zerstörten Unbekannte an einer Glastür eine Scheibe

Nachdem eine Mitarbeiterin der Brackweder Realschule am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr das Gebäude an der Kölner Straße verschlossen hatte, bemerkte am Freitagmorgen um 6.45 Uhr die Hausmeisterin den Einbruch. Die Polizei rekonstruierte, dass die Täter über den Zaun auf das Schulgelände gelangten und die Glasscheibe der Zugangstür im Bereich des Schulhofes einschlugen. Im Gebäude zerstörten sie an einer verschlossenen Glastür eine Scheibe. An mehreren verschlossenen Holztüren drückten sie die Türblätter ein.

Auch das Ratsgymnasium bekam unerwarteten nächtlichen Besuch: Nach 22 Uhr stiegen die Täter dort über den Zaun auf das Gelände der Einrichtung am Nebelswall und warfen die Scheibe einer Außentür ein. Drinnen beschädigten sie weitere Türen. Die Einbrecher durchsuchten das Sekretariat sowie ein zweites Büro und flüchteten mit erbeutetem Geld. Am Montagmorgen um 7.10 Uhr informierte der Hausmeister der Schule die Polizei über den Einbruch.

Im Büro öffneten sie gewaltsam mehrere verschlossene Schränke

Am Montagmorgen um 8.15 Uhr meldete die Leiterin der Volkeningschule an der Petristraße einen Einbruch: Täter hatten zum Einstieg die Fensterscheibe des Sekretariats eingeschlagen. Im Büro öffneten sie gewaltsam mehrere verschlossene Schränke, traten aber schließlich ohne Beute die Flucht an.

Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen rund um die Schulen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 12 unter Telefon 0521/5450 zu wenden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177342?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker