Raubserie in Bielefeld geht weiter – erneut eine Tat an der Apfelstraße
Schon wieder Tankstelle überfallen

Bielefeld (WB/hz). Die Serie von Tankstellenüberfällen in Bielefeld reißt nicht ab. Die bislang letzte Tat ereignete sich am Wochenende im Stadtteil Schildesche. Betroffen war erneut die freie Tankstelle an der Apfelstraße/Ecke Bultkamp . Diese Tankstelle wurde bereits am 4. Advent überfallen.

Montag, 06.01.2020, 14:31 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 08:08 Uhr
Symbolbild. Foto: Friso Gentsch/dpa

Wie Polizeisprecherin Hella Christoph berichtete, gingen zwei Maskierte am Samstag, 4. Januar, gegen 18.15 Uhr von der Straße Bultkamp aus auf das Tankstellengelände an der Apfelstraße und betraten den Geschäftsraum. Während einer der Täter mit einem Rucksack hinter den Tresen ging, forderte sein Begleiter mit gezückter Schusswaffe den Angestellten auf, die Kasse zu öffnen.

Der Kriminelle verlangte, Geld in den Rucksack seines Komplizen zu schütten. Der zweite Täter nahm außerdem mehrere Zigarettenschachteln aus dem Regal hinter der Kasse und packte sie in seinen Rucksack. Anschließend flüchten die Maskenmänner mit Geld und Zigaretten in unbekannte Richtung.

Ermittlungen nach Zusammenhang

Die Räuber sollen um die 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank sein. Einer trug eine schwarze Daunenjacke mit Kapuze, eine schwarze Jogginghose, schwarze Sportschuhe und hielt eine schwarze Schusswaffe in der Hand. Sein Komplize trug eine Brille, eine grau-schwarze Jacke, einen schwarzen Kapuzenpullover, graue Sportschuhe und einen Rucksack. Beide waren mit einem schwarzen Tuch im Gesicht vermummt und sprachen akzentfrei Deutsch.

Die Kripo ermittelt jetzt, ob es einen Zusammenhang zwischen den Tankstellenüberfällen vom 4. Adventswochenende an der Voltmannstraße und der Apfelstraße und der neuen Tat vom Samstag gibt. Zeugen, die am 4. Januar Beobachtungen am und rund um den Tatort gemacht haben, werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter Tel. 0521/5450 zu wenden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7174271?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
In freudiger Erwartung
Stefan Ortega Moreno war der beste Torhüter der 2. Liga und will nun in der 1. Liga Akzente setzen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker