Baumaßnahmen nach acht Monaten beendet
Freie Fahrt für die Linie 3

Bielefeld (WB). Seit Betriebsbeginn an diesem Samstag fährt die Stadtbahnlinie 3 wieder ohne Unterbrechung von Stieghorst bis Babenhausen-Süd. Nach acht Monaten Bauzeit in August-Bebel- und Oelmühlenstraße heißt es für Stadtbahn und Autofahrer wieder: freie Fahrt.

Samstag, 07.12.2019, 16:00 Uhr
Kristina Busch (von links), Projektleiterin Regina Mahlo und Simon Klassen an dem neuen Hochbahnsteig Marktstraße. Eine erste Probefahrt hatten sie bereits am Donnerstag gemacht: Alles prima, lautete das Fazit. Foto: Sabine Schulze

Insgesamt knapp 13 Millionen Euro sind in den vergangenen Monaten verbaut worden: Zunächst hat der Umweltbetrieb den Mischwasserkanal in dem Bauabschnitt erneuert – der alte war aus dem Jahr 1902 –, danach wurden von den Stadtwerken Versorgungsleitungen für Erdgas, Wasser, Strom und Fernwärme sowie Leerrohre für die Telekommunikation verlegt. Und schließlich hat das Verkehrsunternehmen Mobiel zwei Hochbahnsteige gebaut. Das bedeutete, dass die Linie 3 aus Sieker kommend nur bis Oststraße fuhr und aus Richtung Babenhausen am Dürkopp Tor 6 Schluss war. Dazwischen pendelte ein (teurer) Schienenersatzverkehr.

Nun aber ist die Zeit der Provisorien vorbei, an den Haltestellen Marktstraße und Klinikum Mitte können die Fahrgäste barrierefrei ein- und aussteigen. „Erfreulich: Wir sind im Zeit- und Kostenrahmen geblieben“, sagt Kai-Uwe Steinbrecher, Geschäftsbereichsleiter Technik.

Straßenraum bleibt eng

In den vergangenen 14 Tagen sind die Haltestelleneinrichtungen weitestgehend montiert worden, nur kleine Restarbeiten stehen noch aus. „Die haben aber auf den Fahrgastverkehr keine Auswirkungen“, sagt Simon Klassen, Projektleiter in der Mobiel-Verkehrsplanung. 70 Meter lang sind die neuen Hochbahnsteige, dazu kommen etwa 30 Meter Rampen. „Damit sich die Haltestellen an das Stadtbild anpassen, sind sie filigraner, mit einem hellen Grau farblich zurückhaltender und mit den Glasdächern transparenter“, sagt Kristina Busch, Leiterin der Verkehrsplanung. Lichtbänder unter den Handläufen sorgen zudem zusätzlich zu Lichtstelen für Beleuchtung.

Unverändert wie ehedem teilen sich Stadtbahn und Autofahrer eine Fahrspur: „Der Straßenraum gab es nicht her, einen eigenen Bahnkörper einzurichten“, erklärt Busch. Mit anderen Worten: Wenn die Stadtbahn unterwegs ist, können Autofahrer sie nicht überholen. Immerhin gibt es aber im Kreuzungsbereich Hermannstraße eine Linksabbiegerspur. Dafür ist ein Queren der August-Bebel-Straße aus der Ravensberger Straße nicht mehr möglich: Autofahrer müssen rechts abbiegen.

Linie 4 fährt jetzt bis Dürkopp Tor 6

Mit Abschluss der Baumaßnahmen kann nun auch wieder die Linie 4 bis Dürkopp Tor 6 fahren. Außerdem wird die Haltestelle August-Schröder-Straße aufgehoben. Wo noch das Wartehäuschen ist, werden wieder Stellplätze entstehen.

Eine weitere Baumaßnahme steht allerdings noch aus: Zwischen den Einmündungen Oststraße und Hartlager Weg soll noch ein weiterer Hochbahnsteig für die Linie 3 errichtet werden, „etwa gegenüber der Rochdale-Kaserne“, sagt Steinbrecher. Die Arbeiten sollen im Spätsommer 2020 begonnen und noch im kommenden Jahr beendet werden.

● Als Werbung für Bus und Bahn gibt es am 11. und 18. Dezember jeweils von 14 bis 22 Uhr für alle Bielefelder im Stadtgebiet freie Fahrt. Das gilt auch für die Regionalbahnen, betont Sprecherin Yvonne Liebold. Damit sie auch etwas von der Aktion haben, erhalten Abo-Kunden einen Glühwein-Gutschein. „Probieren Sie einfach mal den ÖPNV aus“, lädt Cornelia Christian, Leiterin des Mobiel-Kundenmanagements, ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115338?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker